Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5593
Themen:   96361
Momentan online:
340 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Mein Freund der Schmerz
Eingestellt am 17. 01. 2002 06:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Alexa Testa
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2002

Werke: 20
Kommentare: 44
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Mein Freund der Schmerz

Des Dichters bester Freund ist der Schmerz.
Er öffnet die Seele, das verwundete Herz.
Alles was quält, nun drängt es ans Licht,
mit steter Gewalt seine Bahnen sich bricht.

der Kummer, der Mauern der Seele erbaut,
die Sturmflut, die brausend im Inneren sich staut,
der Tod, der ganz langsam, behutsam und kalt
das Leben umarmt in morbider Gestalt.

Komm zu mir du Schmerz, ach du bist ja bei mir!
Bleib bei mir, die Qualen vergebe ich dir.
Dein glühendes Eisen senk mir ins Herz,
sei mein Gefährte, Geliebter, mein Schmerz !

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


peto-berlin
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 33
Kommentare: 120
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um peto-berlin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Schmerz hat Kraft

Hallo Alexa, ob der Schmerz mein bester Freund ist, wage ich zu bezweifeln. Nur eines weiß ich mit Sicherheit, Schmerz hat eine unwarscheinliche Kraft. Und was ist es für ein Schmerz? Ist es physischer oder psychischer Schmerz. Ich glaube keiner hat körperliche Schmerzen gern als Freund.
Was nun das Gedicht betrifft, erste Strophe dritte Zeile würde ich statt war, was schreiben. Ich denke wäre vom Sinn her besser.
Die erste Zeile der zweiten Strophe würde ich wie folgt ändern "der Kummer, der Mauern um die Seele erbaut". Ansonsten gefällt mir das Gedicht sehr gut. In Kürze viel gesagt. Du kannst es auch so lassen, es war nur eine persönliche Meinung.

Gruß Peter aus Berlin

__________________
Ich nehme nicht in für mich in Anspruch perfekt zu sein. peto-berlin, anno 2002

Bearbeiten/Löschen    


Alexa Testa
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2002

Werke: 20
Kommentare: 44
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
mein freund der Schmerz

stimmt: das war ist ein tippfehler.
das...mauern um die seele... stimmt insofern, als ich genau das sagen wollte, aber dann bekomm ich von denen, die sich mit den hebungen schwer tun, einen verweis *g*
aber klarerweise kann man mit gutem willen auch so die vier hebungen erlesen.
danke.
übrigens, ich weiss nicht, ob man hier einmal publiziertes noch ändern kann????

Bearbeiten/Löschen    


Alexa Testa
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2002

Werke: 20
Kommentare: 44
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
mein Freund der Schmerz

ja, peter, man kann *naklar* habs schon getan *gg*
aber du wusstest das sicher...nur ich bin noch nicht ganz
durchgedrungen bzw. eingedrungen in die technischen geheimnisse, die sich mir sowieso nicht so leicht eröffnen.
im klartext: technisches nackapatzl bin. wenn ein berliner überhaupt weiss, was nackapatzl ist *gg*
grüße alexa

Bearbeiten/Löschen    


peto-berlin
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 33
Kommentare: 120
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um peto-berlin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Alexa, natürlich kenne ich den Begriff nicht, Nacka usw. :-), was nun die die Seele betrifft, da ich in dieser Richtung auch viel für mich und meine getan habe, konnte ich die Mauer sehen, die sich um meine Seele gebaut. Nur deswegen warscheinlich meine Bemerkung. Ich finde mit der richtigen Betonung läßt sich alles lesen. Ich habe auch schon einige Anmerkungen hier erfahren müssen, weil ich alles in Reimform presse und mitunter die Wortwahl dem Reim anpasse. Naja einem gefällt es, dem anderen nicht. Werde mir in Zukunft eben meine Wortschöpfungen mehrmals durchlesen. Neulich las ich mal Beitrag, wo sich einer beklagte, das die Lupe sehr verkommen ist, weil hier all und jeder schreibt. Nun wenn man nur akademische Schreiberlinge wünscht, sollte man das auch hier sagen.

Wünsch dir ein schönes WE

Peter der Nichtwisser
__________________
Ich nehme nicht in für mich in Anspruch perfekt zu sein. peto-berlin, anno 2002

Bearbeiten/Löschen    


Alexa Testa
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2002

Werke: 20
Kommentare: 44
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Mein Freund der Schmerz

hi peter!
"nackapatzal" ist ein netter ausdruck für jemanden, der nackt ist (sagt man auch zu kindern). ein technisches nackapatzal ist jemand, der sich mit technischem nicht gut auskennt )

soviel zum österreichischen.
und nun zum schmerz. ich habe beobachtet, dass ich lyrisch viel produktiver bin, wenn meine seele leidet. ich meine in meinem gedicht also den schmerz der seele. und irgendwie habe ich in solchen situationen auch den drang, zu schreiben. so als ob sich die seele dadurch zu befreien versucht. wenn ich glücklich bin, tu ich mir mit lyrik schwerer. ich empfinde das geschriebene sehr schnell als kitschig, zuckrig, süßlich .....wähhh *gggg*.
meine töne sind sowie eher die herberen.

schau doch mal die korrespondenz zu meinem gedicht
"auf den Flügeln der Zeit" an und sag mir, wie du darüber denkst *liebschau*

liebe grüße von
einer ebenfalls suchenden
alexa

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung


Leselupe-Bücher