Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92268
Momentan online:
294 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kindergeschichten
Mein Garten
Eingestellt am 28. 11. 2011 20:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
guelle
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2006

Werke: 22
Kommentare: 22
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um guelle eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mein Garten


In meinem Garten, da gibt es keinen Rasen.
Die Grashalme sind bunte Wachsmalstifte.
Einer kuschelt sich an den anderen.
Sie kitzeln dir die FĂŒĂŸe, wenn du drĂŒber lĂ€ufst.
Sie lecken deine Fußsohlen, bis sie bunt sind.
Der Wachs klebt an der Haut, lĂ€ĂŸt dich nicht mehr los, will dich festhalten, dich zum Verweilen einladen.
“Komm bleib hier, nur ein wenig! Wir erzĂ€hlen dir eine farbenfrohe Geschichte”, rufen sie.
“Die wird dich ablenken von deinen Sorgen”.
”Riech doch mal!”, sagen die Stifte. “Atme tief ein! Es duftet nach rosa Nachthimmel, blauen Sternenstaub, grĂŒnen Sonnenwind und gelben Lavendelfeldern”.

In meinem Garten, da gibt es einen Baum, der heißt Oskar.
Er ist so groß, dass du eine Leiter brauchst, um die Muscheln zu pflĂŒcken, die sich kichernd in seinen Ästen verstecken.
Achtung mit den Fingern!
Sie beissen!
Hast du nicht das Schild gelesen?

VORSICHT VOR DEN TOLLWÜTIGEN PLÜSCHAUSTERN!

In meinem Garten, darfst du auch mal laut schreien.
Niemand kann dich hören.
All die Worte, die nicht fĂŒr fremde Ohren bestimmt sind, schluckt der Igel mit den roten Ohren. Einmal laut geschmatzt und sie sind Kompost.
Eingeweckt in GlÀsern dann den Sorgenmus.
Willst du ihn wieder mitholen oder in eines der Regale stellen?

In meinem Garten, da wohnen Sonne und Mond in einem kleinen Haus aus Erdbeerkörbchen. Sie necken sich gerne in der Nacht.
Du kannst sie lÀcheln hören...wenn du ganz still bist und lauschst.
Manchmal erzĂ€hlen sie sich auch Geschichten, die von buntgestreiften Tomaten, Fahrrad fahrenden KĂŒrbismĂ€usen und Kaugummi kauenden Kanaldeckeln handeln.
Leg dich ein wenig zu ihnen!
Deck dich zu mit Meeresrauschen und bette deinen Kopf in WĂ€rmeschauer und ockerfarbene Weizenfelder, bis du wieder stark genug bist fĂŒr die Welt da draußen!


Version vom 28. 11. 2011 20:36
Version vom 29. 11. 2011 05:25

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Pola Lilith
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2008

Werke: 23
Kommentare: 326
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Pola Lilith eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Es wundert mich

dass dieser Text bisher keine Beachtung gefunden hat.

Ein köstliches Buch, zu dem ich beim Lesen die darin enthaltenen, luftigen Bilder mit den Farbtönen jenes Kindes ausstaffiert habe, dem ich es abends beim Einschlafen vorlese.

Mein Tip: Illustriere den Text/lass ihn illustrieren - entwerfe weiter solche verfĂŒhrerischen, teils surrealistischen Texte - und mach daraus ein Kinderbuch, zum Vorlesen am Abend.

Eine Vorleserin hast du in mir schon gefunden.

Lieben Gruß, Pola

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Kindergeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!