Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
273 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Mein Glück
Eingestellt am 15. 05. 2008 18:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2386
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mein Glück


Du kommst auch zu mir, hatte man mir gesagt. Du wirst mich finden, ich müsste nur daran glauben.
So habe ich gewartet. Wer nicht kam warst du. Daher begann ich nach dir zu suchen.
Überall.
Doch da sagte man mir, das Glück lässt sich nicht zwingen. So wartete ich wieder. Mit dem ersten grauem Haar war ich des Wartens müde.

Du würdest Licht und Farbe in mein Leben bringen, sagte man mir. Ich bräuchte nur etwas mehr Geduld. So übte ich mich darin, aber du kamst nicht.
Ich kaufte mir Farben und Lampen. Meine Wohnung wurde bunt und hell. Das Haus auch und die Straße, die Bäume und die Busse, sogar das Polizeirevier und meine Zelle.
Ich wollte dich locken, doch der Herr in der Robe nannte es Sachbeschädigung.

Wieder zu Hause begann ich die Menschen nach ihrem Weg zu dir zu fragen. Nerv nicht, sagte man mir. Jeder hätte seinen ganz Individuellen. Ich müsse den Meinigen schon selber finden. Doch ich blieb hartnäckig, auch, wenn die Menschen mir aus dem Weg gingen, sie ihren Zeigefinger immer öfter an die Stirn hoben.

Ich fand dich nicht, aber du mich. Endlich hatte die Suche, das Warten ein Ende. Du bleibt jetzt bei mir, für immer, sagen sie. Wenn du mich doch einmal verlässt, dann holen dich die Weißbekittelten schon wieder zurück. Wozu haben die schließlich studiert und die Taschen voller Pillen.






Version vom 15. 05. 2008 18:31
Version vom 16. 05. 2008 08:43
Version vom 16. 05. 2008 09:09
Version vom 22. 05. 2008 11:54
Version vom 24. 05. 2008 23:23
Version vom 25. 05. 2008 11:57

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2386
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Auch noch einmal nachgebessert. Oder?

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Franka,

da ich ja nun Deine Intention kenne, hier meine Interpretation.

Auf der Suche nach dem Glück wird der Protogonist zum gesellschaftlichen Außenseiter und für verrückt erklärt.

Der Bezug zu den Pillen kommt mir zu spät. Auch die Bedeutung der Farben kann ich so nicht herauslesen. Vielmehr bedeutete die Umgestaltung der Wohnung für mich eine Veränderung der Lebensweise, wodurch sich auch die Sicht auf die Umwelt änderte hin zu etwas Radikalem, das die Gesellschaft für kriminell hält oder eben für verrückt. In einer Art Fatalismus akzeptiert er den Wegschluss, denn sein Glück kann man ihm nicht mehr nehmen.



Wie immer steckt doch eine ganze Menge mehr in Deinen Texten, als man vermutet.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2386
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Auf der Suche nach dem Glück wird der Protagonist zum gesellschaftlichen Außenseiter und für verrückt erklärt.
Gute Zusammenfassung, aber vielleicht war er ja schon verrückt.
Habe nach den Farben noch einen Satz eingefügt. Die Pillen weiter nach oben zu rücken, will mir nicht gelingen.

LG Franka

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!