Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
474 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Mein kleiner achtbeiniger Freund isst immer frisch
Eingestellt am 22. 02. 2003 15:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Ansprechpartner
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2003

Werke: 9
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ansprechpartner eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Regelm├Ą├čig zum Monatsanfang harre ich dem Moment entgegen, an dem der zust├Ąndige Automatenbetreiber den Snack-O-Maten auff├╝llt.
Oft findet sich der ein oder andere Schatz, der bis dato keinen Einzug in die F├Ącher gefunden hat.

Nach der letzten Best├╝ckung verschwanden endlich die sog "Cakes" mit Schokof├╝llung, die eher an Club Cola Sirup denn an Schokolade erinnerten, um einer Ladung "BiFi roll" zu weichen.

Skeptisch wurden die neuen "Kollegen" be├Ąugt, jedoch traute sich zuerst niemand, sich als BiFi_Fan zu outen, sodass ich bis zu einer Sp├Ątschicht warten wollte, um "den ersten Schritt" zu tun und ein solches W├╝rstchen zu erwerben.

Doch es kam alles ganz anders.

Eine Raucherpause trieb mich gegen Abend aus dem Geb├Ąude um den gewissen Drang, der durch dieses Laster entsteht zu stillen. Beim Rauchen entdeckte ich eine Spinne, die voller Hunger ihr Netz zu spinnen begann, um leckeres "Gefl├╝gel" auf ihren Speiseplan zu bringen. Schon nach den ersten Runden verirrte sich schon ihr erster "Kunde", ein kleiner Falter, in ihr Bauwerk.
Mit ├Ąhnlicher Skepsis, mit der auch schon besagtes Kollegium um die BiFis standen, n├Ąherte sich der kleine Achtf├╝├čer seiner Beute.
Er schien wirklich gro├čen Hunger zu haben und begann sofort mit dem "Filetieren".

Vom leckeren Duft der Zigarette entwickelte sich aber auch langsam bei mir ein gr├Â├čeres Hungergef├╝hl.
Schnell kratzte ich 1 € zusammen und schlug bei Fach 68 zu.

Die bereits bekannte (Ur-) BiFi wurde aber lediglich mit einer Backwerkschicht umh├╝llt, die allenfalls zum Aufnehmen von, beim Kaffee einsch├Ąnken entstandenen, Tropfmengen auf Freude beim Betrachter sto├čen l├Ąsst.
Jeder B├Ącker w├╝rde dem Arbeitsamt sorgen machen, wenn er so etwas als Brot verkaufen w├╝rde, dachte ich mir, als ich nach 2 min├╝tigem Einspeichelungsproze├č so weit war, weitere Gedanken zu hegen.

"Einsam wird er nicht sein, der B├Ącker", dachte ich sofort weiter, als auch die Wurst die Geschmacksnerven nervte, da wohl auch etliche Metzger einen neuen Job w├╝rden suchen m├╝ssen, wenn sie sich die Bl├Â├če g├Ąeben solche W├╝rste als leckere W├╝rste an den Mann zu bringen.

Alles in allem war ich also entt├Ąuscht.

Nun stand ich aber in der Zwickm├╝hle, da ich mir widerrum die Bl├Â├če nicht geben wollte, den Kollegen zu berichten, dass ich der erste Idiot war, der Fach 68 frequentierte. Also ging ich mir eine weitere Zigarette rauchen, um der mittlerweile viel satteren Spinne den Rat zu geben, dass, sofern sie einmal einen Euro in ihrem Netz f├Ąnde, sie besser beraten sei sich von dem Geld neue Turnschuhe (f├╝r Spinnen k├Ânnen die ja wohl nicht sovil kosten) zu leisten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!