Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
453 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Meine Oma hat gelogen
Eingestellt am 11. 09. 2002 10:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


Meine Oma hat gelogen


Die Hälfte meines Lebens verbrachte ich an der See. Jeden Tag saß ich Stunden über Stunden auf einem Felsen und mein Blick war aufs Meer gerichtet. Starr, um jede Kleinigkeit da draussen zu erfassen.
Einmal dauerte es mir doch zu lang und ich versuchte, mich zu ertränken. Als ich wieder erwachte, sah ich direkt in die Augen eines Mannes. Er war von der Strandwacht.
Seit diesem Tage wartete ich nur noch ausserhalb des Aufsichtsbereiches, nahe der Steilküste.
Von dort aus konnte ich sogar besser sehen und die Felsen ragten weit ins Meer hinein.

Die Jahre vergingen und meine Enttäuschung wuchs und wuchs. Ich begann, an den Worten meiner Großmutter zu zweifeln. Gott hab´sie seelig.

"NEIN! Es gab gar keine Meerjungfrauen"
schoß es mir durch den Sinn. Ich heulte was das Zeug hielt und übertönte dabei sogar das Kreischen der Möwen.

Heute - sitze ich, immer noch leicht enttäuscht, an einem Holztisch und spiele Karten. Ist zwar ein wenig dunkel hier drinnen und es müffelt etwas streng, aber Pinocchio bringt mich oft mit seinen Lügengeschichten zum lachen.


Ihr glaubt mir nicht? Na, dann setzt IHR Euch doch mal 20 Jahre lang auf einen Felsen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rolf-Peter Wille
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 123
Kommentare: 368
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rolf-Peter Wille eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Allegorie?

Hallo Stoffel,

hmm..., was ist das..., eine Allegorie auf's Leben? Der Tod unserer Kindheit?

Aber eine Erzaehlung ist es nicht, glaube ich.

Gruss,
RP

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo,

vielen Dank für das Interesse.
Ich grübel noch, wie ich es am besten erkläre.
Es ist so...paradox...
Danke.
Bis später.
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Barbarella
Guest
Registriert: Not Yet

Sorry, Stoffel, aber ich fürchte, ich verstehe nicht, was Du mit der Geschichte sagen möchtest, auch wenn ich sie zweimal gelesen habe ...
Trotzdem ein Gruß von mir.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Guten Abend,

Es steckt nichts GROSSartiges hinter ihr. Auch keine Allegorie. Wenn einer eine findet - klasse! :-)
Ich hätte es, und ich habe echt überlegt, auch unter Humor/Satire..setzen können, weil ich mich über den Typen tot lachen könnte. :-)

Der Typ sitzt 20 Jahre auf einem Felsen und hatte eine Traumfrau im Kopf. Er glaubte an Märchen.
Will sich, damit er sie schneller findet, selbst ertränken!!
Tja, er verflucht insgeheim seine Grossmutter, die ärmste. Sitzt heute im Bauch eines Wals(Pinocchio sass in der Geschichte in einem Wal) und glaubt nicht mehr an Märchen.

Die Moral von der Geschicht?
Sitz nicht dumm
auf einen Felsen rum
sonst kommt ein Wal vorbei
und schluckt Dich 1-2-3.

Danke Euch,
habe mich gefreut.
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Zefira
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 14
Kommentare: 1113
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zefira eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Witzig...

... vorausgesezt, man kommt auf die Sache mit dem Wal. Ich kenne zwar die Pinocchio-Geschichte, wäre aber trotzdem darauf nicht gekommen.
War jedenfalls rücksichtsvoll von dem Wal, auch einen Holztisch mit zu verschlucken.
Trotzdem nehme ich mir die Freiheit und verschiebe dies ins Kurzgeschichtenforum, wo es besser hinpaßt.
Zefira

P.S. "Selig" mit einem e, bitte

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!