Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
426 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Meine Stadt schlief im See
Eingestellt am 27. 11. 2003 01:42


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Mara Krovecs
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 188
Kommentare: 609
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mara Krovecs eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Meine Stadt schlief im See


Einmal kam es dass meine Stadt
im See schlief - mit einem stillen Tanz
Lichter schwebten aus den Tiefen empor
gr├╝├čten den silberk├╝hlen Nachtk├Ânig
der zufrieden nickte als seine Sterne
aus dem Dunkel z├Ąrtlich gr├╝├čten.

Der See zog behutsam sein dunkles Nachtgewand an
legte das blaugr├╝ne Kleid in den Nebel der B├Ąume
die weit ab vom Ufer Schatten warfen - auf schweigende Wiesen.
Die B├Ąume am Wasser sprangen in den murmelnden See
schliefen nun in meiner Stadt dort unten
tr├Ąumten in ihren Lichtern - die feierlich Wache hielten
wo nun zahlreiche Fische schwammen und Menschen z├Ąhlten
in ihren Betten - vor den Flimmerkisten - auf der Couch
ihnen Gute Nacht w├╝nschten und Schlummerlieder blubberten .

Meine Stadt ging schlafen - mit den Fischen im See
auch Fr├Âsche waren dabei - Nachtfalter und Libellen
sie l├Âschten die letzten Lichter aus
und stie├čen sacht - ganz sacht die Kirchenglocken an
die sch├╝chtern l├Ąuteten - bis in meine Tr├Ąume
wir halten Wacht
wir halten Wacht
gute Nacht
w├╝nscht eure Stadt im See.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Holger
Guest
Registriert: Not Yet

Wir scheinen eine ├Ąhnliche bildhafte Fantasie zu haben.
Wir hauchen Dingen Leben ein, setzen sie in Bewegung
und lassen diese lyrischen Bilder tanzen.
F├╝r mich ist das eine Peter-Pan-Sichtweise, die sich in Prosalyrik am besten darstellen l├Ąsst. Mir gef├Ąllt Deine Stadt. (das einzige vielleicht: die Fr├Âsche, naja)
Aber sonst, ein Lachen von mit.

Beste Gr├╝├če
Holger


Bearbeiten/Löschen    


Mara Krovecs
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 188
Kommentare: 609
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mara Krovecs eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

....Dein Lachen ist gut hier angekommen und hat schon
eine Tasse Tee genossen

Das hast Du wunderbar ausgedr├╝ckt,die Bilder "tanzen" lassen, genau das ist es, was mir am meisten Freude bereitet.

Es sind nur winzig kleine,bezaubernd rote Fr├Âsche, gut einige sind auch blau oder leicht violett, aber sehr niedlich *zwinker*
Ansonsten ist ja auch nichts dagegen einzuwenden
froschlos gl├╝cklich zu sein

Ich habe mich ├╝ber Deinen Kommentar und Dein Lachen gefreut und gr├╝├če Dich
aus meinen Seen Mara

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!