Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
266 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Meine violette Einsamkeit
Eingestellt am 11. 08. 2006 23:41


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Meine violette Einsamkeit



eine lautlose Bewegung ist meine Einsamkeit
sie ist die Welt durch ein Nadelloch zu ziehen
in mir aufzuf├╝llen bis hin zu meinen Adern
wie von Sonnenunterg├Ąngen zu tr├Ąumen in den Steppen
in meinen Ohren rauscht die Sinfonie eines Waldes
wie das h├Âren der Lieder von Zikaden ist sie
und die Geschreie hinter einander binden
die Wehklagen aneinander legen und schweigen
die Versp├Ątung der Z├╝ge, auf die ich gewartet

die Nacht zu verbrennen in der Flamme eines Herzens
die fallenden Sterne in den H├Ąnden zu halten
in den Abendnachrichten die Amokl├Ąufer und Morde
an den Streikpl├Ątzen das Lied der Arbeit
und sie ist wie die Liebe,
die ├╝ber Gef├Ąngnismauern wachsen kann
den orangenbl├╝tenen Freiheitstr├Ąumen gleich
ein ├╝berlaufendes Meer in den Tr├Ąumen der Armut

das Strahlen in den Augen eines afrikanischen M├Ądchens
die bergeweise Anh├Ąufung der vergewaltigten Hoffnungen
sie ist in den heiligen B├╝chern die H├Ąnde der G├Âtter
Kassierer und Geldschr├Ąnke, die jedes Mahl jede Tafel ausbeuten
von jedem Festland ein anderer Diener, ein anderer Knecht
ihre Namen sind Engel, ihre Gesichter satanische Paletten
den Kriegspanzerwagen, den Pl├╝nderern und Eroberern gleich
ist sie wie ein wahnsinniges Massaker, wie pl├Âtzlich verliebt zu sein

die wie ein Schmiedehammer schlagende Wut
genau in der Mitte dieser lodernden Einsamkeit
die Stimme von Vater Ruhi, wie klar flie├čendes Wasser
der Kopf von Bedreddin
die Verbindung von Anatolien
die Berge von Ferhat
und tausende Farben meines Heimatslandes
die gr├╝nen Algen des Meeres
das Spiel der Fische

meine Einsamkeit ist
eine wilde Stute durch meine Augen galoppierend
wenn ich schliefe, bl├╝hte sie auf
wenn ich schliefe, w├Ąren alle meine Tr├Ąume violett...






Ich bedanke mich herzlich bei dockanay f├╝r das Korrigiren meiner schlechten ├ťbersetzung...



__________________
Wir m├╝ssen lieben, bevor es zu sp├Ąt ist.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Saurau
Guest
Registriert: Not Yet

gef├╝hlsgewaltig, Meral!

mehr will ich dazu gar nicht sagen.

lg daniel

Bearbeiten/Löschen    


dockanay
Guest
Registriert: Not Yet

liebe meral,

wie gl├╝cklich f├╝r mich - und wirklich eine unbeschreibliche ehre - dein gedicht im original lesen zu d├╝rfen und f├╝r jeden, der es k├Ânnte, denn eine ├╝bersetzung als solches ist wirklich nur schwer zu leisten, und dass, was wir aus einem text machen, wenn sie in eine andere sprache transferiert wird, ist nur eine ├╝bertragung des wesentlichen, seiner grundlegenden strukturen und vielleicht etwas von seinem licht...
du hast eine derartig bilderreiche sprache, die mich beim lesen und ├╝bertragen atemlos gemacht hat...

ein in seiner sprache und metaphern ├╝berragendes gedicht...

lg dockanay

Bearbeiten/Löschen    


Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Saurau,

Danke f├╝r das Lesen und die Antwort.

Liebe Gr├╝sse.


__________________
Wir m├╝ssen lieben, bevor es zu sp├Ąt ist.

Bearbeiten/Löschen    


Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe dockanay,

ich will mich nochmals bei dir herzlich bedanken.

Ich versuche meine schwere Gedichte nicht zu ├╝bersetzen.

Manchmal brauche ich ein paar Minute f├╝r ein Gedicht zu schreiben aber zum ├ťbersetzen Stundelang sitze ich mit den W├Ârterb├╝chern vor dem Pc.

Liebe Gr├╝sse.



__________________
Wir m├╝ssen lieben, bevor es zu sp├Ąt ist.

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

deine gedichte sind "herzges├Ąnge".
dein gedicht ist ein lied auf die einsamkeit.

bon.


Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!