Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
252 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
Meldekontrolle
Eingestellt am 12. 08. 2003 15:28


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Nephilim
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 31
Kommentare: 36
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nephilim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Meldekontrolle
Da stehe ich mit dem Zettel in der Hand, 9:00 Uhr zur Meldekontrolle im Arbeitsamt... Meldekontrolle, was ist das denn wieder? Hört sich ja an wie im 2. Weltkrieg... Vielleicht muss ich auch bald einen Aufnäher an meinen Sachen tragen mit einem großen roten A? Man möchte mit mir über meine berufliche Situation reden, wenn sich das nicht wichtig anhört. Ich betrete die Vorhalle, sehe graue Gesichter, Leute die so da sitzen, als hätten sie nichts anderes zu tun. Zimmer 49. Ah! Da ist die Anmeldung. Ich klopfe an und trete ein. Man sagt mir, dass ich den Termin um 9:00 Uhr habe und nicht 10 vor 9:00 Uhr. „Also setzen sie sich in den Wartebereich.“ Wow, was freundlich, danach sehne ich mich jeden morgen... Ob es so einen Wecker gibt? Aber gut mache ich das. Immer wieder laufen Angestellte an mir vorbei, mit schnellen Schritt, ob die wirklich glauben, dass unsereins denen abkauft, dass sie es eilig haben? Ich kann mir vorstellen, wie sie da bei der Arbeitseinweisung gesagt bekommen: “ Und sobald sie ihr Zimmer verlassen, immer schön schnell gehen, dann spricht man sie auch nicht an und es sieht sehr wichtig aus.“
Ich bin alleine in der Wartezone, der Computer neben mir flimmert vor sich hin, ein Schild wo drauf steht: \"Bitte nur 30 Minuten benutzen.\" Ich seh mich um und frage mich, was das schon wieder soll, hier ist keine Sau und wer kommt schon so viel zu früh zu seinem Termin? Vor allem gibt es vor dem Computer nicht mal einen Stuhl und ich sitz hier in der Reha -Abteilung, ist der nur für Rollstuhlfahrer oder was? Was machen denn die anderen Leute die z.B. Probleme mit den Füßen haben, die dürfen nicht an den Computer oder was?
Nach 30 Minuten Warten werde ich aufgerufen. Jetzt weiss ich, warum man da so ein Schild an den Computer gemacht hat! Es ist 20 nach, denke ich mir und dabei soll es doch wichtig sein. Na egal, ich betrete das Zimmer, wer ist das denn schon wieder? Mann, so langsam kenne ich jeden hier im Amt, jedes mal jemand anderes. Das ganze Zimmer stinkt nach Parfüm, bestimmt etwas ganz tolles, aber muss man das so fett auftragen? Nun gut...
“Ihre drei Monate sind um und Sie müssen sich ja alle drei Monate melden.“ Ja und?\" denk\' ich ...
“Was wollen und können Sie denn arbeiten?“ Was ne blöde Frage?!
„Gute Frage\", sag ich...
Sie stiert in ihren Monitor, ob sie da meine Daten ansieht oder auf das Ende einer Ebay Auktion wartet? Dann schaut sie; sieht mich an. “Na, dann war es das, und Sie können wieder gehen.“ Wie, ich kann wieder gehen, schießt es durch meinen Kopf. Ich dachte, das ist hier wichtig und wir reden über meine berufliche Situation. Also komm ich hier her, warte 30 Minuten, okay, 10 davon war ich zu früh, damit ich nach 2 Minuten wieder das Zimmer verlasse und sonst nichts. Dafür bin ich früh aufgestanden? Bei dem Scheiß Wetter hierher gefahren, meinen Sprit verballert. Das nächste mal sollen sie doch anrufen, dann sehe ich auch nicht, wie sie sich anstrengen, möglichst schnell zu gehen...
Ob es da auch Mitarbeiter des Monats gibt?

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Markus,

der Stil gefällt mir, liest sich Klasse.
Und natürlich auch die Story als solches.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!