Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
75 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Mensch und Tier
Eingestellt am 06. 04. 2003 16:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
mc poetry
AutorenanwÀrter
Registriert: Jun 2001

Werke: 169
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mc poetry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mensch und Tier

Etwas Tier
steckt auch in mir.
Evolution -
kennt keinen Thron.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


LuMen
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo mc poetry,

die ersten zwei Zeilen Deines Verses wĂŒrde ich glatt unterschreiben, jedoch bei den nĂ€chsten habe ich doch etwas Bedenken. Daß der Mensch die Krone der Schöpfung ist, will ich damit nicht sagen (es wĂ€re zu schön, um wahr zu sein..), setzt die Evolution nicht aber doch gewisse PrioritĂ€ten?

MitternĂ€chtlichen Gruß (so spĂ€t sollte man nicht mehr philosophieren)
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Philosophie

...womit, lieber Lutz, du bereits das nĂ€chste Thema aufgemacht hast: "Isses nun spĂ€t oder ehehr frĂŒh" Auf jeden Fall isses ein kleiner, witziger aber gehaltvoller Wenig-Zeiler!

Guten Morgen oder, je nach dem, gute Nacht!

Bruno

Bearbeiten/Löschen    


mc poetry
AutorenanwÀrter
Registriert: Jun 2001

Werke: 169
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mc poetry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


hallo lumen und bruno,

schön, dass es euch gefallen hat (zum.
teilweise).

lumen: wieso sollte die evolution prioritÀten
setzen? hat die evolution einen freien willen?

es gibt einen wissenschaftlichen unsinn, der sich
"creationism" (kenne lieder kein deutsches wort
dafĂŒr) nennt und behauptet, dass die evolution
alleine keine so komplexe wesen wie den menschen hervorgebracht haben könnte. dass da ein "plan"
einer höheren intelligenz dahinterstecken mĂŒsse.

in der zeitschrift "sceptical inquirer" machen sie
sich regelmĂ€ĂŸig darĂŒber lustig.

viele grĂŒĂŸe, michael

ps: dieser 4zeiler ist wÀhrend einem besuch der
gleichnamigen ausstellung in dresden entstanden.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet



Der Mensch ist ein Tier,
er markiert sein Revier,
wie auch andere Tiere im Leben.
Es wird viel geharnt,
wenn auch getarnt
und ohne das Bein zu heben.
Das bisschen Kultur,
verhalf uns doch nur
den Sprung von den BĂ€umen zu schaffen.
Man kann aufrecht nun gehen,
doch genauer besehen
sind wir doch nur rasierte Affen.

Hallo, Michael,
Dein Kurzer gefÀllt mir!!!!

Schönen Abend
und liebe GrĂŒĂŸe

Bearbeiten/Löschen    


mc poetry
AutorenanwÀrter
Registriert: Jun 2001

Werke: 169
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mc poetry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


liebe klopfstock,

vielen dank,
jedoch ein affe grĂŒndet keine bank.
d'rum muss er sich nicht rasieren
und auch nicht genieren.

(hihi)

schönen dank und liebe grĂŒĂŸe,
michael

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!