Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
94 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Menschliches und Übermenschliches (gelöscht)
Eingestellt am 10. 12. 2007 19:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
N
Hobbydichter
Registriert: Jul 2007

Werke: 17
Kommentare: 11
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um N eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.
__________________
Wer spricht von Siegen? Überstehn ist alles.

( Rilke )

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1535
Kommentare: 9779
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo N,

schön, daß Du zu uns gefunden hast. Sei willkommen bei uns in der Lupe.

Dein Text erinnert an Psalmen und biblische Verse. Ich nehme an, in dieser Richtung soll er auch gehen.

Nun sind manche Psalmen wahre poetische Meisterwerke.

Bei Deinem Text hier beschleicht mich, aller Aussage zum Trotz, das Gefühl mangelnder Originalität, also der Eindruck einer Nachdichtung von Bekanntem. Daher tue ich mich einer guten Bewertung äußerst schwer. Leider fehlt jeder Eintrag im Profil, so daß man Dich überhaupt nicht einordnen kann.

Ich darf an dieser Stelle - auch andere - zu bedenken geben, daß keine Informationen i.d.R. gegen den Autor wirken. So auch hier.

Lieber Gruß W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

Walther hat recht. Nietzsche hielt nicht viel von Epigonentum. Aber wenn ich richtig damit liege, dass du auch noch ziemlich jung bist, dann wage ich mal zu behaupten: in etwa einem Jahr bist du in zeitgenössischer Sprache angelangt und fähig, das gleiche dementsprechend auszudrücken. Dementsprechend, das heißt: mit eigenen Worten.

Grüße,
Prosa.


PS: Wenn ich mit meiner Vermutung falsch liege, dann Verzeihung.

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!