Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
89 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Merksatz
Eingestellt am 22. 03. 2007 11:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Wittgenstein
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 57
Kommentare: 242
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wittgenstein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Merksatz

Wenn ein Nashorn mit dem Horn
(beispielsweise voll von vorn)
einen Wandersmann aufspießt,
ist dem meist der Tag vermiest.
__________________
Wittgenstein

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3955
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Wittgenstein

Die ersten zwei Zeilen sind perfekt aber wegen der Kürze des Gedichtes und der doch eher simplen (durchaus amüsanten) Kalauerein solltest Du in Zeile drei und vier nicht derart mit der Metrik schlampen (man beachte insbeondere die Betonung von aufspießt ^- und vermiest -^ ).
Wenn sich Deine erste Begeisterung über die schrille Idee gelegt hat, wirst Du sicher auch anerkennen müssen, dass es das noch nicht so ganz sein kann.

Ähmmmm... und willkommen auf der LL.

Gruss

Jürgen
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Wittgenstein
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 57
Kommentare: 242
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wittgenstein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke JoteS, dass Du Dich mit dem Gedicht auseinandergesetzt hast und herzlichen Dank auch für Deine Hinweise zur Metrik.

Ich habe die Problematik selbst gesehen, aber meines Erachtens gleichen sich die Betonungen von "aufspießt" (1. Silbe betont, 2 Silbe unbetont) und "vermiest" (1. Silbe unbetont, 2. Silbe betont) beim Sprechen des Textes derart aneinander an, dass faktisch alle Silben gleich stark betont werden, mit dem Ergebnis, dass der Vierzeiler (so empfinde zumindest ich es) letztendlich dennoch rund klingt. Und das war für mich ausreichend.


Viele Grüße
Wittgenstein
__________________
Wittgenstein

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!