Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
307 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Merkwürdig
Eingestellt am 28. 09. 2009 19:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil




Merkwürdig küsst mich Salzes Hand,
die Bitternis in jeder Nuss
und frage mich wohin verschwand
der dichterische Vollgenuss.

Vielleicht in einer Schokolade,
die gerade in dem Mund verschwand,
vielleicht in einer Rindsroulade
geschmückt mit Gürkchen an dem Rand.

Merkwürdig ist das ganze schon,
behagt mir nicht das grüne Licht,
es ist so schierlich ungewohnt
und glättet manche Falte nicht.

Nein, kehrt sie raus und immer wieder,
gebeutelt ist des Dichters Lohn,
ach, sing` ich doch so gerne Lieder,
doch nein, hier nicht, was ist man schon.

Merkwürdig fällt mir ein dazu,
merkwürdig immer, immerzu
und lese, lese, lese,
als wäre nichts gewesen.



__________________
Das Leben ist voller Wunder.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Benedikt Behnke
Guest
Registriert: Not Yet

Hi Joneda!

Merkwürdig scheint mir dein Gedicht für wahr vielerorts ... Salzes Hand? Nicht eher "der Hände Salz"? Aber stimmt, dann reimt's sich nicht mehr ... und die Grammatik in der zweiten Strophe stimmt auch nicht, müsste "in eine Schokolade" heißen, Antwort auf die Frage: "Wohin?" Außerdem störe ich mich irgendwie am "in dem" bzw. "an dem", besser "am"? Aber vielleicht ist das gewollt, hebelt andernfalls das Dichtschema aus den Angeln, da kenn' ich mich nicht so gut aus, sorry ...
Die Wortneuschöpfung "schierlich" ist cool, mag so Worte, die einen "Sachverhalt" besser ausdrücken, als es der deutsche Wortschatz vermag ...
Mir wird klar, das ist eine Art Satire, die Fehler vielleicht gewollt, ganz lustig, das Gedicht, aber meinen Geschmack trifft es nicht, um mal falsch zu reimen, Metrum stimmt bei mir nicht ... glaube ich zumindest! ;D
Geht offenbar drum, dass dem Schreiberling nichts einfällt, bzw. mit dem, was er zustande bringt, nicht zufrieden ist! Nett! ;D
Aber sorry, falls ich zu unreif bin, das Gedicht cool zu finden bzw. jedwede Feinheit darin gut zu heißen ...

Bearbeiten/Löschen    


Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

:-)
__________________
Das Leben ist voller Wunder.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!