Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
402 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Mich quält die Frage nur, die eine
Eingestellt am 04. 10. 2007 16:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Penelopeia
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2002

Werke: 149
Kommentare: 1964
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Wenn ich durch unser Länd’le lauf,
treff hübsche Tierchen ich zuhauf.
Begegne stolzen Eseln und
so manchem treuergeb’nen Hund.
Das Langohr stolz vorm Wagen geht,
Der Hund gekettet Wache steht.
Und dieser lacht, der grummelt Lieder
im Dienstalltag, und gibt sich bieder.


Ich treff manch Faultier, wie es pennt
in Ämterstuben, die man kennt.
Paar Ratten löchern keck den Speck
der öffentlichen Hand hinweg.
Und Schlangen kriechen flink und barsch
der Macht tief in den Riesenarsch.
Ich denk: das sind zwar Parasiten.
Doch sehr zivil sind ihre Riten!


Ich grüß die kräft’gen Ochsen laut
und ruf: „Ihr seid für unser Land gebaut!“
Ich wink den fleiß’gen Bienchen zu.
Ich weiß, die kennen keine Ruh.
Die sirren ja von Blüt’ zu Blüt’,
nur ich, ich werde schon mal müd’.
Nun sind se alle wohlerzogen,
keiner brutal, gemein, verbogen.


Der Droschkengaul die Kutsche zieht
und im Galopp sich redlich müht.
Die Kuh sich stille melken lässt,
und selbst ihr Euter nochmal presst.
Und auch bald jedes Gackerhuhn
hat im Büro ganz schwer zu tun.
Recht friedlich ist das Land geworden,
sehr viele Tiere tragen Orden!


Viel Vögel schrullen schrill und high
und andre Vögel vögeln frei
und wechseln öfter mal das Nest,
weil Abwechslung man nun zulässt.
Das Alles wirkt recht frei von Zwang
und ist zumeist ohne Belang.
Wie lustig ist das Leben eben,
als hätt es andres nie gegeben!


So wuselts also hin und her,
leicht ist das Leben, und nicht schwer!
Ein jedes Tier hat sein Pläsier,
und hin und wieder gibts Freibier.
Die Welt läuft richtig, gut und rund.
Und ich, leicht matt, halte den Mund.
Doch bohrt im Kopf mir alle Tage
und klopft und hämmert: eine Frage.


Die Frage macht mich irre fast,
weil sie in unsre Zeit nicht passt:
Wo sind gewisse Tiere jetzt,
die mich dereinst beinah zerfetzt?
Wo sind die bloß, die mich bepisst
und mich behandelt wie’n Stück Mist?
Es quält die Frage mich, die eine:
Wo sind se hin: die ganzen Schweine?

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vivi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 320
Kommentare: 774
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



Hallo Penelopeia! So wäre der Lesefluss und Silben stimmiger:
Ich denk: das sind zwar alles Parasiten.


Gruß Vivi
__________________
Erfahrung ist immer die Parodie auf die Idee.
Goethe

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lb. Vivi, lb. Penelopeia,

richtig, zwei Silben zuviel. Noch ein kleines Ärgernis in einem sonst sehr anspruchsvollen Werk:

quote:
Das meiste wirkt recht frei von Zwang
und ist zumeist ohne Belang.
Mein Vorschlag:
quote:
Das Alles wirkt recht frei von Zwang
und ist zumeist ohne Belang.
Würde den Sin nicht ändern, aber die Verdopplung von "meist" sparen.

Gruß W.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hi Penelopeia

Die alten Schweine kommen wieder.
Sie grunzen noch die selben Lieder.
Doch stinkt's im Stall so penetrant,
da werden sie nicht gleich erkannt.

Dein Gedicht hat mich begeistert. Ich bin ein großer Fan von tierischen Vermenschlichungen (oder umgekehrt) und das hast du mit deinem Werk hervorragend hingekriegt.

Glückwunsch und liebe Grüße
Thomas
__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!