Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
479 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Missgeschick
Eingestellt am 11. 11. 2011 19:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
anbas
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Missgeschick

Im Grunde war's ein Missgeschick,
ein unbedachter Augenblick,
und der brach mir sogleich das G'nick.

Mein Sturkopf knickte einfach ein,
ich ließ dich in mein Herz hinein
und muss dem G'nickbruch dankbar sein.

Doch auch mit durchgeknackstem Nacken
bin ich nicht immer leicht zu packen
- ich hab' noch ein paar weit're Macken.

Doch du beherrscht 'nen irren Trick:
Im jeweils rechten Augenblick
passiert mir stets ein Missgeschick.

__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Version vom 11. 11. 2011 19:39
Version vom 11. 11. 2011 22:09

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Label
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2011

Werke: 167
Kommentare: 2281
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Label  eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Andreas

Galgenhumor nennt man sowas

heiter leicht beschwingt - mir gefällt es

Vorschlag:

Doch auch mit durchgeknackstem Nacken

passt m.E. besser zum Duktus und der arme Kerl hat doch einen Knacks, oder nicht?

mit lieben Gruß
Label
__________________
sie lasen soeben die buchstabenfolge, zensiert nur von eigener meinung

Bearbeiten/Löschen    


Thylda
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 114
Kommentare: 2298
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Thylda eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Anbas

Hat mich zum Schmunzeln gebracht

Eine Anregung hätte ich allerdings noch. Wie wäre es denn mit:

Mein Sturkopf knickte einfach ein,
ich ließ dich in mein Herz hinein,
und muss dem Genickbruch dankbar sein.

grammatisch ginge das wohl...

Liebe Grüße
Thylda
__________________
allgemeine Warnung: bei meinen Beiträgen ist Ironie nicht auszuschließen

Bearbeiten/Löschen    


anbas
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Thylda,

auch Dir vielen Dank für die Rückmeldung. Schön, dass Dir das Gedicht gefällt.

Was Deinen Vorschlag betrifft, habe ich länger überlegt. Deine Anregung hätte den Vorteil, dass das Genick voll ausgeschrieben wird. Der Nachteil ist, dass die Betonung dann auf "dem" statt auf "muss" liegt. Für mein Leseempfinden, wäre das wiederum ungünstiger. Daher werde ich es wohl bei der bestehenden Fassung belassen.

Liebe Grüße

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!