Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
521 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Missgeschick (Senryu)
Eingestellt am 27. 06. 2010 23:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
kakadu
???
Registriert: Jun 2010

Werke: 19
Kommentare: 146
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um kakadu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


unbedachter Schritt

mitten ins siedende Ă–l

tückisches Näpfchen





Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JackoF
???
Registriert: Jun 2010

Werke: 35
Kommentare: 313
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JackoF eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Claudia,

bei diesem Senryu kommen mir irgendwie zwei grundverschiedene Grund-Gedanken zu den
kontrastierenden Bildern ins Gedankengehege :-)) mit :
„unbedachter Schritt / tückisches Näpfchen“

1) ist hier eine Situation, die mich als Akteur in Verlegenheit durch eine/die „tückische“ Situation(des Gegenüber) brachte, mich ins Messer rennen lies ?,

oder

2) ist hier eine Situation, in der ich durch meine Unbedachtheit einen Gegenüber in Verlegenheit/Unverständnis brachte ?,
mit einer Thematik,
die in beiden Fällen ein „siedendes Öl“ entfachte......

Das kritische Wort ist für mich dieses „tückisches“ :-))))

Zumindest schaffe ich es in Deiner Wortung nicht, beide Situationen parallel sinnig laufen lassen zu können.....

Aus Deiner Wortung bleibt mir eigentlich nur die erste(meine) Deutung als sinnig, bin aber doch irgendwie unsicher.....,
da gemäß des Titels „Missgeschick“ eigentlich die 2.Variante es sein müsste(dann aber für mich ohne „tückisch“ :-) )....

FĂĽr eine deutlich intentionale Trennung kamen mir folgende Varianten in den Sinn :

Zu 1 ) :

unbedachter Schritt
mitten ins tĂĽckische Ă–l ..<= doppeldeutig als/sieden(heiĂź) oder ausrutschen
die Finger verbrannt

Zu 2) :

unbedachter Schritt
mitten ins siedende Ă–l
dein Lächeln verbrannt

So könnte ich auch die Überschrift "Missgeschick" für beide Varianten laufen lassen...


Claudia, mal so meine Gedanken – was meinst Du ? :-))

erst mal wieder ein TschĂĽss, Jacko

--

Bearbeiten/Löschen    


JackoF
???
Registriert: Jun 2010

Werke: 35
Kommentare: 313
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JackoF eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Claudia,

quote:
unbedachter Schritt
mitten ins siedende Ă–l
tückisches Näpfchen
das Thema "ins Fettnäpfchen treten" ist ja hier nicht mein Problem....:-)))

Wie ich es ja schon sagte / Zitat von Jacko :
quote:
Das kritische Wort ist für mich dieses „tückisches“
und hierzu in Verbindung dieses „siedende Öl“......

Etwas "TĂĽckisches" hat fĂĽr mich den Beigeschmack, dass da vorab, bezĂĽglich einer Situation,
ein Missgeschick oder Miss-Situation involviert/angelegt ist,
und zwar u.a. nun auch vom GegenĂĽber !

Als wäre das Fettnäpfchen vorprogrammiert - geradezu inszeniert,
und mit dem "siedenden Öl" empfinde ich eine derart starke Verstärkung, dass es sich hierbei schon um einen massiven Misston handeln muss, der nun passiert ist,
fĂĽr den Akteur,
oder fĂĽr den GegenĂĽber.....,

was für mich das "Fettnäpfchen" bei weitem übersteigt.
Und hierzu "Missgeschick" bedeuten, machte mir u.a. auch ein Problem...
Klar - nur mein persönliches Empfinden :-))

Claudia,

ich hoffe, ich konnte meine Deutung/Fragen etwas näher bringen,
und wieder erst mal ein TschĂĽss, Jacko

--

Bearbeiten/Löschen    


kakadu
???
Registriert: Jun 2010

Werke: 19
Kommentare: 146
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um kakadu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Jacko!

Mag sein, dass ich Dich mit der TĂĽcke nicht erreichen konnte.
Vielleicht kann ich überhaupt kaum jemanden mit dieser Wortwahl erreichen. Was ich ausdrücken wollte, ist jedoch das Unvorhergesehene Dilemma in das A mit seiner unbedachten Bemerkung gerät. A hat nichts Böses im Sinn, zieht sich bei der Aktion aber so starke Verbrennungen zu, dass er/sie sich wünscht, den verfänglichen Satz nie gesagt zu haben. Für mich ist da "tückisch" genau das passende Wort.

Auf jeden Fall denke ich, dass das Näpfchen hier das aussagekräftigste Wort ist, auf das ich nicht verzichten wollte. Vielleicht habe ich aber auch das Konzept des Senryus noch nicht richtig verstanden. Ich war davon ausgegangen, dass den Rezipienten ein möglichst deutliches Bild gezeigt werden soll. Möglicherweise ist es aber gerade die Kunst, eine Situation zu beschreiben, ohne solche Schlüsselwörter zu verwenden. Dann wäre ich mit meinem Ding tatsächlich im Näpfchen gelandet

Kannst Du mich da nochmal aufklären?

Liebe GrĂĽĂźe
Claudia



Bearbeiten/Löschen    


JackoF
???
Registriert: Jun 2010

Werke: 35
Kommentare: 313
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JackoF eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Claudia,

habe jetzt tatsächlich mal u.a. bei Wikipedia nachgeschaut,
bezĂĽglich "TĂĽcke/tĂĽckisch".

quote:
Unter der TĂĽcke (auch HeimtĂĽcke oder Hinterlist) versteht man eine nicht auf den ersten Blick erkennbare, verborgene und feindselige Absicht, die sich...

Zumindest "so" war/ist es mir in Erinnerung....,

..und hieraus mein begriffliches Problem zu Deinem Senryu..,
bezĂĽglich Deiner Begriffs-Kette...

Zitat von kakadu :
quote:
Vielleicht habe ich aber auch das Konzept des Senryus noch nicht richtig verstanden. Ich war davon ausgegangen, dass den Rezipienten ein möglichst deutliches Bild gezeigt werden soll. Möglicherweise ist es aber gerade die Kunst, eine Situation zu beschreiben, ohne solche Schlüsselwörter zu verwenden.
(1) deutlich assoziierbares Bild !!!!!!! fĂĽr den Rezipienten..
(2) bezüglich Schlüsselwörter - sowohl solche, als auch indirekt..., wie eben ein Bild erzeugt werden kann..

Und als Beispiel vielleicht meine beiden Versuche im Vorkommentar......,

wobei - bin ja hierzu selbst Lernender :-)))

Claudia,

mal so viel dazu,

TschĂĽss, Frank

--

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!