Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
728 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Mobbing-Leid
Eingestellt am 20. 02. 2009 19:13


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Kitty-Blue
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mobbing-Leid

Schon stundenlang lieg ich nun wach,
ich kann die Welt nicht mehr verstehn,
ich f├╝hl mich elend, krank und schwach,
kann wieder nicht zur Arbeit gehn.

Ich wei├č genau, was heut passiert,
sie werden jetzt so grausam sein,
dass man die Lust am Job verliert,
sich hilflos f├╝hlt, und ganz allein.

Die letzten Wochen waren schlimm,
ich hab das L├Ącheln l├Ąngst verlorn,
ich war stets still und nahm es hin,
ich bin zum K├Ąmpfen nicht geborn.

Ich kann die Arbeit nicht mehr tun,
die Angst ist pl├Âtzlich riesengro├č,
sie hetzen ohne auszuruhn,
Verzweiflung l├Ąsst mich nicht mehr los.

Nun sp├╝r ich wie mein Traum zerbricht,
hab tausend L├╝gen schon geh├Ârt,
ich steh im Schatten, sie im Licht,
mein Ruf ist lange schon zerst├Ârt.

Ich suchte Hilfe, hier und dort,
ich sp├╝r, dass niemand an mich glaubt,
die lange Zeit an diesem Ort
hat mir die Hoffnung l├Ąngst geraubt.






Version vom 20. 02. 2009 19:13
Version vom 21. 02. 2009 14:25

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Gerd Geiser
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 243
Kommentare: 1553
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gerd Geiser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das ist ja herbe, Kitty-Blue. Das r├╝hrt mein Sozialarbeiterherz. Sieht so aus, als solltest du den Job wechseln. Dort, wo du dich jetzt aufh├Ąlst, kriegst du die Kuh wahrscheinlich nicht mehr aus dem Graben gezogen.

Die zweite Strofe scheint mir chronologisch nicht zu passen.
Die Lust am Job verlierst du ja nicht erst heute, sondern die ist dir ja schon seit l├Ąngerem abhanden gekommen.

Ansonsten durchaus bemerkenswert, dein Gedicht.

Lieben Gru├č dir,
Gerd

__________________
Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Bearbeiten/Löschen    


Kitty-Blue
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Gerd,

ja du hast schon recht, die zweite Strophe passt nicht ganz.
Es m├╝sste eigentlich hei├čen: "dass ich die Lust am Job verlor."
Aber das h├Ątte sich nicht gereimt. Deshalb hab ich es so geschrieben.
Vielleicht hat ja noch jemand einen Vorschlag, wie es besser klingen w├╝rde.

Liebe Gr├╝├če,
Kitty

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Kitty,

das lie├če sich beheben, denke ich. Mein Vorschlag:

quote:
Ich wei├č genau, was bald passiert,
sie werden dann so grausam sein,
dass man die Lust am Job verliert,
sich hilflos f├╝hlt, und ganz allein.

Du bringst ├╝brigens ein gutes Sprachgef├╝hl in die Lupe mit. Das freut mich.

Herzliche Gr├╝├če
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Kitty-Blue
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Heidrun,

danke f├╝r deinen Vorschlag.
Aber die W├Ârter "bald" und "dann" sind wohl auch nicht ganz passend, da es ja auch wieder Zukunft ist, und die Lust am Job ist ja schon in der Vergangenheit abhanden gekommen.
Aber deine vierte Zeile finde ich gut, die werde ich ├╝bernehmen.

Liebe Gr├╝├če,
Kitty

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!