Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
487 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Moment ´mal
Eingestellt am 31. 05. 2009 17:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
revilo
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6794
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Text Text Text Text
Texte Texte Texte Texte
Texten Texten Texten Texten
Zutexten Zutexten Zutexten Zutexten



Das ist Lyrik
Da is Lyri
Wo?
Da!
Ach so!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1953
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo revilo!

Man kann den Text m.E. auch noch so interpretieren, da ich diese Erfahrung in verschiedenen Foren auch schon gemacht habe:

Bei manchen Autoren ist es vollkommen egal mit welchem Schmarrn sie die Leserschaft zutexten, es wird prinzipiell für gut befunden, bzw. es entsteht hektische Betriebsamkeit, falls dies einmal nicht der Fall ist.
Sehr schade, da dann wirklich gute Gedichte oft untergehen.

Ein wichtiges Gedicht, eigentlich gar nicht experimentell, sondern Reality!

Liebe Grüße
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 857
Kommentare: 4754
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo revilo,
ja, gefällt mir sehr. Die Aussage stimmt einfach. Du solltest mehr davon versuchen.
Ich hätte vielleicht die beiden letzten Zeilen "Da!/Ach so!" weggelassen. Aber sie stören mich auch nicht wirklich.
Gruß
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hihi - So Wortspiele mit Hintersinnm meine ich - herzlichst in Sprachspiele eingeladen Das Ende ist gut, nix streichen - denn genau dieses wo denn und vom LyrI überzeugte da! ist wichtig *fettgrins*
Gelungenes Experiment! Mehr davon bitte...

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


21 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!