Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
276 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Mond
Eingestellt am 12. 10. 2006 00:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
mustafa
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2003

Werke: 21
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mustafa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Groß wie eine Kugellampe in einem zu kleinem Zimmer dafür,
leuchtet er in einem ruhigem gelb-orange
und blickt wohl gesonnen hinab auf das Meer.

Die Wellen lachen und spielen mit dem Sand.
Welle um Welle ziehen sie die vielen kleinen Steine glatt.

Ich sitze hier am Strand
und sehe auf das Meer
indem er sich spiegelt
in einem gelben Matt.

Er ist gerade aufgebrochen
und zieht seine Runde über das Firmament.
Wäre ich hier, die ganze warme Nacht
in der mich nur streichelt der Wind
und das Lied der Wellen erklingt.

Würde ich träumen von ihm.

Von ihm,
der heute scheint die ganze Nacht
und die Sonne dazu bringt
zu erwachen,
um den Tag zu erfachen.

Ach Mond, du bist mein liebstes Kind.
Wenn ich in Stimmung bin,
lächelst du
und ich erblicke dein Lachen
und freue mich.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!