Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92202
Momentan online:
318 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Mondnacht
Eingestellt am 30. 06. 2003 05:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lucia Brandes
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jun 2003

Werke: 21
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lucia Brandes eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mondnacht

Du heller Mond am Himmel,
du wachest in der Nacht.
Gib nicht auf die Sterne,
auch auf die Menschen acht.

Die Nacht ist nicht mehr finster,
am Himmel brennt dein Licht.
Die Welt sie ist voll Wunder,
die Menschen glaubens nicht.

Vergiss in deinem Schlafe,
die schöne Heimat nicht.
Die weit von deinem Hause,
im Horizonte ist.

__________________
Lucia Brandes

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Lucia, sauber gereimt!!

Kleiner Tipp: Den Titel auch noch zusätzlich ZUM Gedicht, also direkt darüber (1 Leerzeile dazwischen). Und dort dann fett geschrieben.

Das Ganze sogar zentriert?
Wies geht steht ganz unten auf der Seite unter vB-Code

Vielleicht noch unterteilen in 2 Strophen (Leerzeile)? Dann stehen Nacht und Himmel auch nicht mehr 2 x in einer Strophe! (Nachträglich ändern kann man - wenn man selbst will!! - durch Klick auf EDIT unter dem Werk.)
__________________
Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Lucia Brandes,

Hagets Idee der Strophentrennung und Überschrifthervorhebung findet meine Zustimmung.
Die ersten vier Zeilen sind eine Mondanbetung, während die restlichen Zeilen eine Schlussfolgerung bilden, deren Herleitung nicht klar wird.

Welches Wunder?
Warum glauben die Menschen was nicht?

Technisch in Ordnung, inhaltlich unklar und dünn.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Lucia Brandes,

die neue Version ist besser.
Hab dennoch drei klitzekleine Vorschläge:

Gib nicht nur auf die Sterne,

Damit bleibst Du im 7/6 Silbenwechsel.

Die Welt (...) ist voller Wunder,

oder Du setzt im zweiten Fall noch ein Komma nach Welt.

In der letzten Strophe würde ich den Zeilenwechsel erst nach dem Komma setzen.

cu
lap

__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Lucia,
mein "sauber gereimt" gilt nun natürlich nicht auch für die neu hinzugekommene 3. Strophe.
Du sprichst in Deinem Gedicht den Mond an; ist er es auch, der "in seinem Schlafe" ist?
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Lucia,
in Deinem Gedicht sprichst Du mit dem Mond, spricht NUR ihn an. Dann ist mir die 3.Strophe, die ja weiterhin den Mond anspricht, nicht so ganz verständlich.
(Per E-Mail konnte ich nicht antworten - ist bei Dir auf Deinen Wunsch nicht möglich!)
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!