Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
422 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Mongame Frage
Eingestellt am 30. 12. 2010 19:52


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
revilo
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6794
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

k├╝sst aschfahle Tage gr├╝n
l├Ąchelst Schneisen
in groteskes Nebeldunkeldickicht
flie├čt sommerregenleicht
durch meine ausgestanzte Landschaft

Du bist so licht und morgenrot

Geliebte sag
darf ich auf Deinen Haaren tanzen?

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


revilo
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6794
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

die andere Version hat hinter
"du bist so licht und morgenrot "

den Zusatz:
" so sternengrell in mir gelandet "

das erschien mir aber zu dick aufgetragen

LG revilo

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ich mag den Zusatz... Und dein Gedicht...

ich w├╝rd aus Klanggr├╝nden aber noch a bisserl feilen:

quote:
k├╝sst aschfahle Tage gr├╝n
l├Ąchelst Schneisen
mir hinein
in groteskes NebelDunkeldickicht
flie├čt so sommerregenleicht
durch mir ausgestanzte Lande

Du bist so licht und morgenrot

sag, Geliebte
darf auf deinem Haar ich tanzen?

>> dann immer Anfang betont, klingt besser...

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1953
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo revilo!

Da hast du uns ja einen harten Brocken zum Jahreswechsel geliefert, an dem man sich wirklich die Z├Ąhne ausbei├čen kann.


Erstmal zur Sprache:
Hier w├╝rde ich gar nichts mehr ver├Ąndern, das ist m.E. ausgezeichnet gelungen.
Vor allem einige Wortsch├Âpfungen und Metaphern sprechen mich sehr an, z.B.

quote:
l├Ąchelst Schneisen

quote:
Nebeldunkeldickicht

quote:
ausgestanzte Landschaft

Das sind Sachen, die man nicht alle Tage liest und die das Herz eines Lyrikers h├Âher schlagen lassen.


Was deine Intention angeht, bin ich noch am Gr├╝beln. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass du damit eine Frau gemeint hast, was man ja nach dem ersten Lesen meinen k├Ânnte.

Mein erster Gedanke war:
Er meint den Fr├╝hling. Aber vielleicht ist ja hier der Wunsch der Vater des Gedankens, kein Wunder bei diesem Winter!

Wie auch immer: Klasse Gedicht!

Liebe Gr├╝├če
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


revilo
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6794
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo franke, vielen Dank f├╝r Deinen Kommentar.....ich habe heute morgen das Gedicht noch einmal gelesen und einen Wutanfall bekommen...ich fand das Teil flach , oberfl├Ąchlich und langweilig.......das Du und Rhea die Dinge offensichtlich anders sehen, macht mir Mut.......ich habe vor lauter Gnatz auf mich selbst ein Teil geschrieben, welches den Arbeitstitel
" arschlochserenade " tr├Ągt.....hat richtig gut getan...so ist nun mal die Lyrik.......mein Liebligsschimpfwort f├╝r sie ist
" metapherschlampe "..........sie l├Ąsst einen nicht los......offen sichtlich Dich auch nicht.......guten rutsch w├╝nscht revilo

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

" Arschlochserenade" ich werd `nimmer ...

Werter Oliver,
mich kannst du ja zu deinen treuesten Fans z├Ąhlen, diesmal bin ich es aber nicht. - Wenn ich eins hasse, sind es diese monstr├Âsen Wortzusammensetzungen ... eins pro Poem lasse ich mir gern gefallen, aber mehre? Warum nicht:

quote:
du

k├╝sst aschfahle Tage gr├╝n
l├Ąchelst Schneisen
in meine ausgestanzte Landschaft

darf ich auf Deinen Haaren tanzen?
Und ihr anderen seid nicht verstimmt, ich sch├Ątze eure Meinung sonst sehr.

Die "ausgestanzte Landschaft" finde ich ├╝brigens super.


Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


15 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!