Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
393 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Monolog einer ängstlichen Spinne
Eingestellt am 24. 02. 2010 13:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Gerd Geiser
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 243
Kommentare: 1553
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gerd Geiser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"Altes Netz, du bist zerschlissen,
löcherig und eingerissen.
Werde mir ein neues Netz
knüpfen, welches fliegenfest
unterhalb des Daches Rinne
mich versorgt", so denkt die Spinne.

"Aber wenn ich´s recht bedenke,
nehmen Schaden die Gelenke,
wenn ich fall. Seh mich schon purzeln
auf die harten Ginsterwurzeln",
denkt sie finster. "Ein Gerüst,
das ist´s, was ich haben müsst."

Hat sie nicht. Die Mehrzweckhalle,
sie ist hoch und ihre Falle,
die sie plant, noch im Geheimen,
an die Rinne an zu leimen,
sie bedarf zur Konstruktion
einer Sicherheits-Option.

"Wer die lichten Höhn erklimmt,
oft beim Klimmen Schaden nimmt.
Also bin ich gut beraten,
wenn ich´s mach wie Akrobaten
am Trapez. Sie fallen sacht,
weil ein Netz sie angebracht."

Dieser Art nun inspiriert
hat ein Netz sie fabriziert
erst einmal in Bodennähe,
quasi so in Augenhöhe.
"Stürz ich nachher, ist´s egal,
heile bleib ich allemal."








__________________
Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Version vom 24. 02. 2010 13:55

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Was ich an dir so schätze, Verehrtester,

ist die solide Handwerkskunst, die mit Witz und Esprit einen flotten Dreier bildet.

Auch diesmal wieder leuchten mir herrlichste Enjambements entgegen, saubere Reime und die "Mehrzweckhalle" als eines der Highlights des Textes, neben den wörtlichen Reden.

Tja. Vorsicht ist die Mutter der Kisten und Porzellanspinnen.

Liebe Grüße
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Paloma
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 40
Kommentare: 461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Paloma eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Gerd,

ein wunderbares Gedicht über ein sehr kluges Spinnchen und dazu handwerklich meisterhaft.

Die zweite Version gefällt mir noch deutlich besser als die erste... soweit das möglich ist.

Liebe Grüße
Paloma

__________________
Plot - POV - Pointe

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!