Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
725 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Moorleiche
Eingestellt am 24. 11. 2011 21:35


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
HerbertKalk
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2011

Werke: 18
Kommentare: 35
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertKalk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Dunkelheit, die droben dräut
ist nichts gegen die Schwärze,
die zu meinen Füßen bläut,
eisig bis ans Herze.

Angefressen von Geäst
starrt die kalte Nacht
auf den jungen Leichenrest,
der ich bin, hinab.

Immer weiter rutsch ich rein,
die Erde will mich wieder,
zieht und zerrt an meinem Leib,
und reißt an allen Gliedern.

Egel, Maden, Würmer winden
sich aus ihr empor,
rascheln in zerfallner Rinde,
totem Laub und Moor.

Wasser nimmt mich für sich ein,
schließt mich in die Arme,
und ich sinke wie ein Stein
in den Schoß der Erde.

+++

Als mich dann der Morgen findet,
bin ich schon ganz steif,
weiß und wasser-, erdumrindet,
an den Wimpern: Reif.

Version vom 24. 11. 2011 21:35
Version vom 24. 11. 2011 22:11
Version vom 24. 11. 2011 22:35
Version vom 24. 11. 2011 22:50
Version vom 24. 11. 2011 23:08
Version vom 25. 11. 2011 00:12
Version vom 25. 11. 2011 00:28
Version vom 25. 11. 2011 00:44
Version vom 25. 11. 2011 11:09

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!