Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92252
Momentan online:
310 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Morgen
Eingestellt am 27. 10. 2005 10:03


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Rakun
Autorenanw├Ąrter
Registriert: May 2002

Werke: 100
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rakun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Morgen

Morgen, ich begr├╝├če dich.

Nimm mich auf
wirf deinen Nebelmantel
├╝ber all meine Tr├Ąume
fang mich auf
im Jetzt

trockne die Tr├Ąnen der Nacht
fang sie auf
in k├╝hl nassen Tautropfen
trage sie
in das Graublau der Fr├╝he
gib sie frei
in die Weiten des Himmels

sei bereit
f├╝r mich
nimm mich
im Jetzt
mein Heute





__________________
JO

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

inhaltlich nachvollziehbar, umsetzung ist meinem empfinden nach ein wenig langweilig, genauso trocken und graublau wie dein morgen.

trockne die Tr├Ąnen der Nacht
fang sie auf
in k├╝hl nassen Tautropfen

wer sich das bild tats├Ąchlich vorstellen kann, bekommt einen kaffee von mir. und wer das f├╝r ein ├Ąu├čerst gelungenes bild h├Ąlt, kann sahne dazu verlangen.
fazit: nicht wirklich schlecht, aber eben auch nicht gut. so ein alltagsgedicht eben.
liebe gr├╝├če,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rakun,

ich finde Dein Gedicht gelungen. Du hast die Morgenstimmung sehr sch├Ân in Bilder umgesetzt, wobei - meiner Ansicht nach - Bilder nicht unbedingt die Bilder sein m├╝ssen, die man beim Lesen buchst├Ąblich vor Augen hat.
Man kann sich - meiner Ansicht nach - auch intuitiv in Bilder einf├╝hlen, die der Verstand rein logisch nicht auf Anhieb nachvollziehen kann.
Vielleicht ist diese Sichtweise individuell verschieden.

Gru├č, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Rakun
Autorenanw├Ąrter
Registriert: May 2002

Werke: 100
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rakun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

F├╝r Prosaiker

Morgen
Ver├Ąchtlich spuckte die Nacht
den fr├╝hen Morgen
in die Kaffeetasse.
Sahne spritzte hoch bis an den Himmel,
malte Wolken ins Graublau
wu├čte genau:
morgen gibt es Tee!
__________________
JO

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

hallo rakun,
um ehrlich zu sein, finde ich deinen zweiten
text im ansatz um einiges besser.
er ist ungew├Âhnlicher und damit
ausdrucksst├Ąrker.
dein urspr├╝nglicher "morgen" ist doch recht
allgemein, ihm fehlt ein bisschen pfiff.
lg, denschie

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

ja, rakun, der morgen f├╝r mich, der gef├Ąllt mir recht gut. zeigt gar eine gewisse humoristische spur. das mag ich
lg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!