Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
70 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Morgen`s
Eingestellt am 17. 08. 2003 16:19


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Biggi
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 13
Kommentare: 23
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Morgen`s wenn ich erwache
schau ich zu Dir,
denn Du, liegst neben mir.

Du ,
f├╝r den mein Blut pulsiert
Du,
f├╝r den mein Herz schl├Ągt,
das ist das was z├Ąhlt.
Du,
dem ich so Vertrau,
der keine Mauer um sich baut
Du,
der nie vergisst,
das Liebe was besonderes ist.

Der Mann den ich liebe
schon so lang,
mit dem ich in guten und schweren Zeiten gehe,
Hand in Hand.

Der Mensch der mir gibt immer wieder Mut,
der mir nur Gutes tut,
der Mensch der zu mir steht , egal wie es mir geht.

Ein Wesen ,
wie ich es bin
mit mir gemeinsam die Sehnsucht stillt.
Die Sehnsucht nach Harmonie,
die es so selten gibt.
Die Sehnsucht nach Zweisamkeit,
damit keiner ist allein.
Die Sehnsucht,
nach W├Ąrme,und Licht
das die Liebe nie erlischt.

Ein Kribbeln macht sich in mir breit,
ein Gl├╝cksgef├╝hl ,
das sich mir auf diese Art zeigt.

Bin sicher,
die Liebe wird halten
wird das Schwere , das Leid
ebenso ├╝berstehen
wie Gl├╝ck,und Freud.


__________________
Biggi

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mirko Kussin
Foren-Redakteur
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 8
Kommentare: 501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mirko Kussin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo biggi,
es ist nicht einfach ├╝ber diesen beitrag etwas zu schreiben, denn f├╝r dich werden diese zeilen bestimmt sehr sehr wichtig und auch ehrlich sein.
da es hier in der leselupe aber weniger um authentizit├Ąt geht, sondern (und vielleicht vor allen dingen) auch um sowas wie "handwerk" oder "arbeit mit der sprache" werde ich doch mal ein bissi kritik ├╝ben...
ich finde diesen text sehr schwach. rechtschreibung und interpunktion la├č ich mal aussen vor, da gibt es hier in der lupe andere, f├Ąhigere leute :-), aber wenn MIR schon fehler auffallen ist das meist kein gutes zeichen.
zur form... du versuchst in diesem text immer mal wieder einen reim reinzubringen, das geht aber, entschuldige die etwas flappsige formulierung, meistens in die hose. mit dem reim ist es so eine sache... wenn er gut ist und alles pa├čt, dann ist das der ritterschlag f├╝r einen autoren, aber wenn es halt nicht 100%ig klappt, dann wirkt so ein text sofort holperig, unrund und sehr schnell auch l├Ącherlich. ich selbst reime so gut wie nie, zum einen, weil ich mich dieser gefahr nicht aussetzen will, zum anderen, weil der reim dich in deinem ausdruck auch einfach beschr├Ąnkt. mein tip f├╝r dich, versuche mal den reim wegzulassen und schreib den text nochmal so auf, wie er dir eigentlich im kopf rumschwirrt.
ein weiterer kritikpunkt...
was macht f├╝r dich einen text zu einem gedicht? wo ist das lyrische element? wenn du die zeilenumbr├╝che wegl├Ąsst und deinen text als flie├čtext schreibst, was bleibt dann ├╝brig. ist es dann nicht eine "ganz normale" beschreibung deines verh├Ąltnisses zu deinem partner? was fehlt sind sprachliche mittel, oder wenn diese nicht vorhanden sind, eine bildhafte sprache.
und zum inhalt sag ich gar nichts, weil es wie oben schon beschrieben, etwas sehr pers├Ânliches ist. und die rezeption von texten ist ja was subjektives, ich kann mit liebestexten dieser art nix anfangen, deshalb halte ich mich bedeckt :-)
puh war jetzt ne menge kritik und wenig lob, aber bitte nicht b├Âse sein, denn daf├╝r ist die leselupe da.
lieber gru├č mirko

Bearbeiten/Löschen    


Verdichter-Lieschen
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2003

Werke: 4
Kommentare: 9
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Verdichter-Lieschen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Fazit:

leichter Versuch temperamentvoll zu beginnen

Du ,
f├╝r den mein Blut pulsiert
Du,
f├╝r den mein Herz schl├Ągt,


Bin sicher,
die Liebe wird halten

wird das Schwere , das Leid
ebenso

├╝berstehen
wie Gl├╝ck,und Freud.

um schlie├člich im tr├╝gerischem Schluss zu enden.

Die Liebe wird halten ?....HALTEN ??
..ist sie in irgend einem
PUNKT br├╝chig ?

wobei sich zum Schluss zus├Ątzlich die Frage erhebt
Darf/soll/wird Liebe Gl├╝ck und Freud ├╝berstehen ?
--------in dem ZUsammenHANG entsteht ein negatives Bild....

MFG VL


Bearbeiten/Löschen    


Biggi
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 13
Kommentare: 23
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Morgens

gr├╝├č dich mirko :-), nein warum sollte ich b├Âse sein?
so wie du deine kritik ├Ąu├čerst,l├Ąsst du mir die motivation weiter zu machen.
du bist nicht der erste der mir von der reimerei abr├Ąt:-)),und ich sollte in der tat daran arbeiten.
einen lieben gru├č ,und danke f├╝r die antwort auf meinen beitrag.
__________________
Biggi

Bearbeiten/Löschen    


Biggi
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 13
Kommentare: 23
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Morgens

hallo Lieschen :-),
danke !!!
das klingt gut,l├Ąsst sich prima lesen.
*lacht* nein,die liebe ist nicht br├╝chig,das leben daf├╝r immer ein auf und ab.
auch dir ein danke,f├╝r die antwort.
lieben gru├č
__________________
Biggi

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!