Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
88 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Moritat
Eingestellt am 19. 01. 2005 18:37


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Moritat

Ein Fleckchen konnte nicht verstehn,
warum es sollte stille stehn,
es h├╝pfte hin und h├╝pfte her,
verliebte sich vom Fleck weg sehr
in einen sch├Ânen Nachbarfleck.

Der fand das Fleckchen ziemlich keck
und d├╝mmlich dieses Hangen, Bangen
von Fleckchens hei├čem Fleckverlangen.
Drum hat er es im Eck versteckt.
Dort blieb es g├Ąnzlich unbefleckt,

ist tief in sich hineingekrochen
und schlie├člich an sich selbst zerbrochen.






__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

unbefleckter Fleck......einfach k├Âstlich.....

K├Âstlich, liebe Vera-Lena,
Deine Fleckchen-Moritat

Ja, unerwiderte Liebe - daran kann man, ganz besonders
im jungendlichen Alter, schon zerbrechen.
Sch├Ân, wie Du hier zwei verschiedene Personen (Fleckchen/Fleck) miteinander in eine schicksalhafte
Verbindung eindichtest. Der eine jung, unbesorgt und
lebensfroh - der andere eher abgekl├Ąrt und K├Ârperlichkeiten
wohl abgeneigt.

Meine Lieblingsstelle ist:

"Drum hat erÔÇÖs in ein Eck versteckt.
Dort blieb es g├Ąnzlich unbefleckt"


so kann man auch eine nicht stattgefundene
"Entjungferung" benennen

Hat Spa├č gemacht Dich zu lesen!!!

Liebe Gr├╝├če
Irene

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Irene,

ja, so war es gemeint mit der Unbeflecktheit. Das arme Fleckchen!

Obgleich ich pers├Ânlich ja finde, dass man an Liebeskummer nicht sterben sollte, aber wenn jemand noch sehr jung ist.....

Danke f├╝r Deinen verst├Ąndnisvollen Kommentar!

Dir ganz liebe Gr├╝├če und eine gute Nacht!
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Vera-Lena,

warum sagst Du nicht: "..drum hat er┬┤s in der Eck┬┤ versteckt.." ? Wenn Du beim maskulinen Eck bleiben willst, w├╝rde ich sagen.."hat er┬┤s in ein Eck gesteckt.."

Sonst gef├Ąllt mir das gut!

Herzliche Gr├╝├če

LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Das Eck

Lieber LuMen,

danke f├╝r Deine Antwort! Im Duden steht Eck in S├╝ddeutschland und in ├ľsterreich gebr├Ąuchlich als Neutrum, und in dieser Weise habe ich es auch verwendet. Es war mir ganz gel├Ąufig, wahrscheinlich wegen der B├╝cher aus meiner Kindheit. Dann gibt es ja auch noch das "Deutsche Eck" bei Koblenz.

Ich freue mich, dass Dir der Text gef├Ąllt.


Dir ein sch├Ânes Wochenende und liebe Gr├╝├če!
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Liebe Vera-Lena,

entschuldige, ich habe nat├╝rlich nicht das m├Ąnnliche, sondern das s├Ąchliche Eck gemeint! (Aber streng genommen, m├╝sste er es dann in einem Eck verstecken.)

Gru├č
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber LuMen,

ja Du hast Recht, das Eck m├╝sste im Dativ stehen. Jetzt muss ich mir ├╝berlegen, ob ich das Verstecken rausnehmen will, denn das war mir schon wichtig.

Ich glaube, jetzt habe ich eine dritte L├Âsung gefunden.

Ich danke Dir vielmals.
Liebe Gr├╝├če von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!