Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
303 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Mosaik
Eingestellt am 04. 12. 2006 07:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mosaik (überarbeitet)


Dunkelheit wiegt in mir
angrenzend
an meine Helligkeit
wie der Sinn
sinnlosen Lebens
fügt sich ein Tag
an den anderen
und Nacht für Nacht
umgeben meinen Mond
tausend Sterne




__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 850
Kommentare: 4772
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Lonelysoul,

ein zugleich trauriger wie ermunternder Text.
Ein wenig schwierig finde ich das Bild "dunkelheit wiegt in mir". Das "wiegt" ist mir unverständlich. Meinst du es im Sinne von schwerwiegend oder geht es um das wiegen in einer Wiege...? Das Bild wünschte ich mir ein wenig deutlicher.
Ansonsten gefällt mir das Gedicht.
Liebe Grüße
Karl


__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Hallo Karl,

ich werde mir für das "Wiegt"
ein andeses Wort überlegen.
Oder vielleicht hat jemand
einen Vorschlag dafür.
Herzlichen Dank fürs Lesen
und Kommentieren. Es freut
mich sehr, dass dir mein
kleines Gedicht gefällt.

Lieben Gruß

Lisa
__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!