Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92272
Momentan online:
490 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Motorsäge oder Messer
Eingestellt am 20. 04. 2004 10:20


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
HalJordanLives
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2004

Werke: 3
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HalJordanLives eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Motorsäge oder Messer

„Motorsäge oder Messer?“ fragte Toni in die Nacht hinein.

Sal, der gerade seine Pistole nachladen wollte, hielt inne.
„Was redst’n Du da für einen Scheiß?! Wie willste denn diesen Klops mit einem Messer kleinkriegen?“
Er deutete auf die Leiche von Piet, die in einer Lache von Blut auf dem Asphalt lag.

„Mein’ ja nur...“ murmelte Toni und trottete zum Auto. Er kam mit einer großen Motorsäge zurück, die er schnaufend vor dem massigen Leichnam absetzte. Lange betrachtete Toni den stummen Piet, in dessen weiten, leeren Augen sich die Sterne spiegelten.
Sal steckte seine Waffe weg und zündete sich eine Zigarette an.

„Toni,“ knurrte er, Rauchwolken ausstoßend „was soll die Tagträumerei?“
„Aber es is’ doch Nacht.“ verteidigte sich sein Kumpan mit einem schiefen Grinsen.
Sal kniff die Augen zusammen und ging zu Toni und Piet hinüber.
„Sehr witzig. Aber nu mach endlich hin. Das dauert doch ewig, bis wir den alten Piet zu Fischfutter verarbeitet und im Meer versenkt haben. Die Küstenwache hat eine Sturmfront vorausgesagt, schon vergessen?“
Und weil er wußte, daß das meist am Besten half, bellte er noch ein „Idiot.“ in Tonis Richtung.

„Ja, is’ klar.“ murmelte Toni. Aber nach einer kurzen Pause sagte er „Ich hab’ auch nur gefragt, weil... Piet war ein echt feiner Kerl. Jeder hat ihn gemocht. Ich hab’ sogar meinen ersten Schlagring von ihm bekommen. Warum also mussten wir ihn jetzt umlegen?“
Sal sah mit ernster Miene auf Petes erstarrten Körper hinab. „Kann ich nich’ sagen, mein Alter.“ Er zog kräftig an seiner Zigarette. „Ich weiß nur, es hatte was mit Piet, der Frau vom Boss und einer Tube Gleitcreme zu tun.“

„Oh.“ sagte Toni.
Dann warf er die Motorsäge an.


__________________
Das Leben ist eine Folge von Paradiesen, die nacheinander vernichtet wurden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Monfou Nouveau
???
Registriert: Aug 2003

Werke: 2
Kommentare: 497
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Monfou Nouveau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo HalJordanLives,


feines Milieu, das du da schilderst. Hat Witz und trifft fast durchweg den richtigen Ton.
Ob der Wortwitz mit dem Tagträumer in der Nacht allerdings jemandem zuzutrauen ist, der mit einer Motorsäge professionell Leichen zerlegt, weiß ich nicht. Ist einerseits ein schöner Kontrast zur harten Arbeit. Klingt andererseits ein bisschen nach der Idee eines deutschen Schreibers.

Ansonsten schöne, kleine Szene mit treffenden Dialogen und hübscher Pointe.

Beste Grüße

Monfou

Bearbeiten/Löschen    


HalJordanLives
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2004

Werke: 3
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HalJordanLives eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke für den Kommentar und den Augenöffner- denn der Tagträumer-Spruch passt tatsächlich nicht...
__________________
Das Leben ist eine Folge von Paradiesen, die nacheinander vernichtet wurden

Bearbeiten/Löschen    


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo HJL, warum sollte der Tagträumer nicht passen? Zeigt gerade das doch, dass dieser Mann auch noch "ein kleines Stück Mensch in sich hat", trotz Motorsäge!
Jedenfalls gut zu lesen.
LG IKT

Bearbeiten/Löschen    


HalJordanLives
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2004

Werke: 3
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HalJordanLives eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tja, IKT, ein Mensch mag er wohl sein, aber dann eher doch keiner der für gewöhnlich das Wort 'Tagträumerei' in den Mund nimmt. Dann eher 'Bummeln', 'Trödeln' oder dergleichen... was umgangssprachliches eben...

Cheers



__________________
Das Leben ist eine Folge von Paradiesen, die nacheinander vernichtet wurden

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!