Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
308 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Müllers Balkon
Eingestellt am 24. 06. 2003 19:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
weghenkel
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2003

Werke: 23
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Müllers Balkon
Ein Dramolett.

MÜLLER: Kannst, Eva, du sie sehn, die taube Meute?
       Dort unten stehn sie. Wer hat sie gerufen?
       Die Botschaft war doch deutlich: Arme Schweine,
       Ihr glaubt - und unser Geld hat Konjunktur.
       Hörst du sie rufen, die doch nichts verstehen
       Vom Mechanismus, der aus Blut Rendite,
       Aus Schweiß Profit, aus Angst macht Kapital?
       Ich seh dich lachen, Evchen. Seh dich gerne lachen.
       Du lachst zurecht heut. Lachen wir sie aus.
       Sie können unsern Spott ja nicht begreifen -
       Auf die Distanz erscheinen wir verschwommen
       Und in der Höhe nicht zu fassen; niemand
       Von denen sieht hier mehr als den Balkon.
EVA: Du siehst mich lachen. Lachen ist mein Leben.
MÜLLER: So tritt doch näher, lehn dich an die Brüstung.
       Daß deine Weibserscheinung ihnen Futter gibt.
       Sie sollen ahnen, was aus ihrer Arbeit
       Entspringt auf unserm exquisiten Lager:
       An Lebensfreude, Evchen.
EVA: ------------------------------------Und an Geilheit.
       Der Anzug steht dir gut; ganz ein Geschäftsmann,
       Seriös und doch sarkastisch wie der Zeitgeist,
       Gibst ihnen du, was sie im Spiegel gerne sähn.
       Die Hoffnungslosigkeit ist demokratisch
       Versammelt in den Höfen unsres Staats.
MÜLLER: So sei Hofdame denn. Ich zeige ihnen
       Den Stinkefinger doppelt. - Sieh, sie jauchzen
       Vor Glück laut auf, die widerlichen Schweine.
EVA: Sing ihnen doch die Ode an die Freude.
       Schön locker. Locker, Sack.
MÜLLER: ---------------------------------In welchem Kreis
       Der Hölle wolln wir uns vergnügen morgen?
__________________
weghenkel

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


vivien
Guest
Registriert: Not Yet

weghenkel,

es gefällt mir sehr gut
und wäre beinah zum Lachen,
erstürbe es mir nicht zwischen den Zähnen.

vlg, viv.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!