Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
350 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Münze
Eingestellt am 07. 12. 2003 13:04


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


Münze


Wohl dem,
der zwei Möglichkeiten hat,
eine Entscheidung zu treffen.

Meine Münze
zeigt auf beiden Seiten
dasselbe.




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mako
Guest
Registriert: Not Yet

Falschgeld, eindeutig Falschgeld

Liebe Stoffel,

manchmal läßt sich die Zahl der Möglichkeiten erheblich erweitern, indem man die Perspektiven wechselt, nimm doch eine andere Münze. Und es gibt noch eine dritte Möglichkeit, wie eine Münze fallen kann, auf den schmalen Rand.

Ein schöner Text, der zeigt, wie oft unser Denken eingeschränkt ist, wie oft wir nur eine Möglichkeit sehen, wo es viele gibt.
So heißt es ja nicht grundlos: "Wir sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.".

Wie oft denken wir in Schemen, in Schwarz und Weiß, weil wir das ja so gelernt haben und weil es uns erst überhaupt ermöglicht, entscheiden zu können und nicht vorher eine Million Möglichkeiten abwägen zu müssen, ob sie nun sinnvoll sind oder nicht. Sonst würden wir wohl immer noch auf Bäumen hocken und überlegen, ob der Daumen nützlich ist, oder nicht.

Aber manchmal setzt uns diese Art zu denken auch Grenzen, die wir überschreiten müssen. Manchmal hilft uns jemand.

Liebe Stoffel, so viel Interpretation zu so wenig Zeilen. Da steckt eben sehr viel Gehalt drin.

Ich wünsche Dir immer genügend offene Möglichkeiten und vielleicht eine Münze mit Loch, die ein Stück des Himmels zeigt, wenn Du sie in die Luft wirfst.

Lieben Gruß
Mako

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
guten Abend Mako,

freut mich...
mir geht es ab und an auch bei anderer ihrer Kurzlyrik so. Das finde ich dann immer ganz irre.
In diesem Fall sollte es ausdrücken, daß jemand keine Wahl hat. Sonst hat man ja zumindest:
Ja und Nein.
Wie man sie also dreht und wendet, es ist immer dieselbe Antwort zu finden.

Ich danke Dir ganz herzlich, war sehr interessant für mich

lG
Gute Nacht
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


mako
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Stoffel,

Deine Aussage, dass jemand keine Wahl hat, ist schon angekommen. Wollte nur mit meinen Zeilen ausdrücken, dass es nicht wirklich keine Wahl gibt (bis auf Geburt und Tod).

Nicht die Münze drehen und wenden, sondern sich selbst drehen, über den Schatten springen, sich selbst mal neben sich stellen...so meinte ich die Wahl.

Wollte doch positiv Dein lyrisches Ich motivieren.

Mako

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
*lach*

habe verstanden...gefällt mir, was du schreibst.
Und das "lyrische Ich" bedankt sich herzlich

Du hast schon Recht, es gibt, eben bis auf Geburt/Tod,die Wahl. Nur bleibt einem manchmal nichts anderes übrig.
Ich glaub ich geh lieber schlafen*smile*
Hohlkopf...auf meinen Schultern.

also..dann
eine gute Nacht
Danke dir
lG
Stoffel
*gähn*

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!