Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
144 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Mummenschanz
Eingestellt am 26. 11. 2001 08:45


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Nihilix
Hobbydichter
Registriert: Oct 2001

Werke: 49
Kommentare: 11
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nihilix eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MUMMENSCHANZ
27.11.1996

Als der Tod mit der Sense zog noch über’s Land
und das Volk glaubte noch an eine Scheibe mit Rand
war das Leben einfach aber auch oft sehr schwer
weil keiner wusste vom anderen wer ist wer.
Diese Zeit ist ein einzig Mythos und Legende
nach denen strecken aus heut wieder viele ihre Hände
um zu leben nach alten Riten und Regeln
oft auch mit Kind und Kegeln.
Doch wie wollen wir erleben die Vergangenheit
wenn heute jeder lebt in der Zukunft’s Zeit
nur noch denkt an Geld und Macht
anstatt an eine romantische Nacht.
Auch die
die meinen zu kennen die alten Zeichen
versuchen doch auch nur ihrem Alltag zu entweichen
ein wenig der Realität entschwinden und sich verkleiden
rasch in alte Gewänder schlüpfen und tun als würden sie leiden.
Alte Zeiten sind tot und begraben
und wir können uns nur noch an den Sagen erlaben
versuchen sie so gut wie möglich zu verstehen
und dabei ein wenig zurück zu sehen.
Entfliehen dadurch ab und an unserem Trott
der voraneilt ziemlich flott
doch die Zeit der Minne und Gesänge ist nie fort
sondern oft an vieler Dinge Ort.
Mit ein wenig Phantasie und ohne Hast
befreien wir uns von unserer Last
und tauchen ein mit viel Gefühl
in das mittelalterlich Gewühl.
Auch dort werden wir nur daran gemessen
ob wir Gold haben oder etwas zu essen
drum bleib ich lieber hier zuhaus
da sieht’s auch nicht anders aus.

__________________
Das Erwachen, die Erkenntnis,
Vergänglichkeit ist ein Teil der göttlichen Unsterblichkeit.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!