Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
87 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Nach dem Tod geht’s weiter
Eingestellt am 26. 02. 2005 07:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Uve Eichler
Festzeitungsschreiber
Registriert: Mar 2003

Werke: 80
Kommentare: 147
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Uve Eichler eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nach dem Tod geht’s weiter

Du hattest schon schwer was in der Krone,
als man dich brutal vom sicheren Mutterboden trennte.
Das war schon sehenswert, mit welchem Elan
du in der Waagerechten auf den Bordstein knalltest.
Bestimmt war es nicht einfach für dich,
denn dein Schreien war unüberhörbar.
Als sie dich dann auch noch in kleine Stücke zerlegten,
wusste ich, dass du bald bei mir sein würdest.
Na ja, wer darf sich schon einen Baum aussuchen,
den er dann später als Schrank in seinem Wohnzimmer
wieder findet.

__________________
Uve
(Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin nur zurechtfinden)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Uwe

Eine gut gelungene Irreführung... habe erst spontan an einen dramatischen menschlichen Unfall gedacht. Ein bisschen Augenzwinkern und Humor ist schon dabei... obwohl... auch der plötzliche Tod eines Baumes wird von dem bestimmt als sehr grausam empfunden.

Mir gefällt der kurze Text.

LG
Inu

Bearbeiten/Löschen    


Uve Eichler
Festzeitungsschreiber
Registriert: Mar 2003

Werke: 80
Kommentare: 147
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Uve Eichler eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Inu,

ja, das ist schon eine Geschichte, die wirklich eine ergreifende Einleitung hat. Es stimmt, der erste Eindruck ist allzu menschlich und erweckt den Eindruck eines ergreifenden Todeserlebnisses.
Möglich, dass dieser Baum einem Menschen viel bedeutet hat und er nun froh ist, diesen Begleiter noch weiter in Gesellschaft zu haben.
Danke für Deine Antwort.

Uve
__________________
Uve
(Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin nur zurechtfinden)

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Uve,

gute Idee!

Mit einem Baum kann man ja wirklich gemeinsam aufwachsen, und wenn er dann gefällt wird, erlebt man das sehr intensiv mit. Ja, gut, wenn man ihn dann in Form eines Möbels wieder bei sich haben könnte.

Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Uve Eichler
Festzeitungsschreiber
Registriert: Mar 2003

Werke: 80
Kommentare: 147
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Uve Eichler eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Vera-Lena,

Danke auch für Deine Antwort.

Schönes Wochenende


__________________
Uve
(Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin nur zurechtfinden)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!