Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
128 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Nach der Beerdigung
Eingestellt am 28. 10. 2002 10:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
farbe
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 52
Kommentare: 249
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um farbe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
NACH DER BEERDIGUNG

Am Ende des Tages
Nach der Beerdigung
Alles still im Haus
Endlich Ruhe
Ich sitze in meinem roten Sessel
Schaue in das Abendlicht
Sehe den keimenden Garten
Da traut er sich heraus
Aus seinem Versteck unter dem Schuhregal im Keller
Ganz zaghaft und Àngstlich das hohe Stimmchen
Fragend:

Was ist mir geschehen?
Wo bin ich?
Was kommt nun auf mich zu?

Langsam und vorsichtig kommt es nÀher
Oh, es dauert ...
Bis zögernd
Sein flauschiges Köpfchen um die Ecke schaut
Mich mit großen Augen anblickt
Das ist CARLSON
Und wir werden uns jetzt in kleinen Schritten
Aneinander gewöhnen
Und ein StĂŒck Leben teilen


__________________
Herz und Verstand

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Unklar

Hallo farbe,
da drĂ€ngt sich mir doch die Frage auf, warum erzĂ€hlst du nicht was oder wer gestorben ist, dann erscheint Carlson, der vermutlich ein Kater ist, warum lĂ€ĂŸt du elementare Fragen unbeantwortet, denn jeder Leser wĂŒrde sich die gleichen Fragen stellen, vermute ich.Überdenke es noch einmal
Gruß Sansibar aus Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ein sehr schönes, geheimnisvolles gedicht.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


farbe
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 52
Kommentare: 249
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um farbe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Bezug

Liebe/r Sansibar,
danke fĂŒr Deine Anregungen! Habe darĂŒber nachgedacht.
Jedoch: Ich möchte dem Leser die Möglichkeit geben, sich mit seinem eigenen Erleben (Trauer, Abschied, neues/anderes Leben) zu identifizieren. Wenn ich nun schreibe „meine Großtante“, „Kater Carlson“ o.Ă€. so ist das schwer(er) möglich.
Lieben Gruß, farbe

Lieber Ralph,
danke fĂŒr Deine kurze Meldung. Ja, ich finde es auch sehr stimmungsvoll, fĂŒr mich ist es eines meiner besten ...
Auch Dir einen lieben Gruß, farbe

__________________
Herz und Verstand

Bearbeiten/Löschen    


Aceta
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 122
Kommentare: 715
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aceta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

das "hohe Stimmchen" paßt nach meinem Empfinden nicht zum "flauschigen Kopf", der "sich hereindrĂ€ngt" - da deutet sich erst ein MĂ€uschen an, ein ganz kleines, filigranes, zerbrechliches Wesen - und dann kommt - was auch immer - vielleicht ein majestĂ€tischer Kater (?) ... vielleicht sollte es am Anfang eine nachdenkliche, leise Stimme sein?
Ansonsten finde ich es sehr anregend und gut. Es muß keine persönliche Lebensgeschichte verwoben sein - der Rest findet "im Kopf statt" ...
*lÀchel*

Aceta
__________________
mit dem Herzen sehen ... (der kleine Prinz)

Bearbeiten/Löschen    


farbe
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 52
Kommentare: 249
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um farbe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Änderung

Danke, liebe/r Aceta,
danke fĂŒr Deine Anregungen; ich sehe es jetzt Ă€hnlich. Es ist zwar von mir beabsichtigt, offen zu lassen, was fĂŒr ein Tier es ist (vielleicht ja auch ein kleines HĂŒndchen; - das mit dem MĂ€uschen finde ich richtig nett), doch das „sich hinein zwĂ€ngen“ könnte irritieren. Hab mich also mal im Ändern versucht.... Aus dem „zaghaft und Ă€ngstlich“ zum Beginn wollte ich jedoch kein „nachdenklich“ machen, möchte doch die Tiere davon befreit lassen. Deshalb Änderung im 3. Absatz.
Übrigens: Damals war es (er) tatsĂ€chlich ein kleiner, Ă€ngstlicher Kater, wohl jedoch mit flauschigem Kopf und genĂŒgend Neugierde und Kraft, um sich durch die angelehnte TĂŒre hineinzudrĂ€ngen – ins neue Leben ... Inzwischen wurde aus dem zarten Carlson wirklich ein majestĂ€tischer Kater und guter Hausgenosse.
Liebe GrĂŒĂŸe von der Wiese,
farbe

__________________
Herz und Verstand

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!