Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
297 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Nach.t.fragen
Eingestellt am 09. 10. 2008 10:39


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nach.t.fragen


Wo sie denn landen
Wenn sie denn landen
Die Gedanken
Die fliegenden

War es nicht doch der Atem
Der da flog
Der der der Zermarterung
Der Hirnwindungen folgt

Damit der Schweiß
Auch wirklich ausbricht der kalte
Der Angst-
Gefährte

Es jagt der Herzmuskel
Stich um Stich
Und die Gedanken
Die fliegen nicht mehr

Sie falln zu Boden
Hyper-
Ventiliern
Sich um ihr bisschen Leben

Wo sie sich betten
So liegen sie
Alptraum an Alptraum
Eng an eng gekuschelt

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Version vom 09. 10. 2008 10:39
Version vom 09. 10. 2008 14:14
Version vom 09. 10. 2008 18:58

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


La Noche
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 114
Kommentare: 640
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Noche eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Walther,

Die Dynamik gef√§llt mir. Wie alles verwoben ist, und doch fast unabh√§ngig voneinander ablaufen will. Wie die Gedanken, die alles ausl√∂sen, sich in der Panik verlieren, die der K√∂rper zeigt. Wie sie alles nur noch streifen, bis sie abst√ľrzen, um dann, irgendwo in der Dunkelheit nach Luft japsend wach zu liegen. Du schaffst damit eine ganz intensive, unheimliche Atmosph√§re.

Ein paar Vorschläge hätte ich trotzdem:


Wo sie denn landen
Wenn sie denn landen
Die Gedanken
Die fliegenden

Oder wars der Atem
Der flog
Der der der Zermarterung
Der Hirnwindungen folgt

Damit der Schweiß
Auch ausbricht der kalte
Der Angst-
Gefährte

Es jagt der Herzmuskel
Stich um Stich
Und die Gedanken
Fliegen nicht mehr

Sie fallen zu Boden
Und hyper-
Ventilieren


Da wo sie sich betteten
Liegen sie
Alptraum an Alptraum
Ganz eng an eng gekuschelt



Eine lieben Gruß
La Noche

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo La Noche,

danke f√ľr Deinen Eintrag und Deine Vorschl√§ge. Ich habe zwei der drei Anregungen umgesetzt.

Mit der dritten tue ich mich ein wenig schwer, weil die Trennung in "hyper-ventilieren" ja das Verbum "ventilieren" erzeugen sollte. Dieses hat den √ľbertragenen Sinn "ausprobieren, austesten".

Nun ist der Zustand, der einem die Luft abschn√ľrt, schon ein ziemlich grunds√§tzlicher. Man denkt dabei an Tod, Ende, Versagen. Man ventiliert sozusagen die letzten verbliebenen Optionen.

Daher w√ľrde ich den Vers "Sich um ihr Bisschen Leben" gerne drinlassen.

Lieber Gruß

W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Walther,

dein Gedicht hat viele saustarke Stellen ,aber mancherorts schwächelt es noch ein wenig:

Wo sie denn landen
Wenn sie denn landen
Die Gedanken
Die fliegenden

Oder wars der Atem
Der flog
Der der der Zermarterung
Der Hirnwindungen folgt

Damit der Schweiß
Auch ausbricht der kalte
Der Angst-
Gefährte

Es jagt der Herzmuskel
Stich um Stich
Und die Gedanken
Fliegen nicht mehr

Sie fallen zu Boden
Und hyper-
Ventilieren

Sich um ihr Bisschen Leben

Wie sie sich betteten
Liegen sie
Alptraum an Alptraum
Ganz eng an eng gekuschelt

So gestrafft gef√§llt es mir besser. Das √Ąrgste scheint mir das Hyperventilieren, aber das muss ich ja einem alten Silbenz√§hler nicht sagen, oder?

Es "st√∂rt" den Lesefluss, auch wenn die Idee noch so nett ist ... W√ľrde es nicht reichen, wenn du einfach "ventilieren um" nehmen w√ľrdest? Oder d√§rf man d√§s net?

Alles andere finde ich bemerkenswert gut.

(sichmalindieeckeduckt)
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Heidrun,

wieso wegducken? Wir machen hier Textarbeit, und ich habe ein Gedicht eingestellt, damit es hier "gebessert" wird. Das wird es, Eintrag um Eintrag.

Oben habe ich an der Melodie noch etwas gearbeitet. Der Textfluß sollte auch beim Rezitieren besser geworden sein. Die Version ist auf Deinen Hinweis mit den Silben entstanden.

Vielen Dank daf√ľr.

Hallo Herbert,

in der Tat: Das "der der der" ist grammatisch korrekt, und zugleich schafft die Kombination das stotternde Stolpern eines aus dem Takt geratenen Herzrhythmus. Dieses Bild sollte man bei der Melodie des Texts im Kopf behalten.

Besten Dank f√ľr die Verteidigungsrede.

Liebe Gr√ľ√üe an Euch (und den Rest der Lupe)

der W.


__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


kontext
Guest
Registriert: Not Yet

hyper

hallo walther, hallo hyperlupen:

wie w√§re es, wenn man bei dem strittigen begriff, so man schon daran modifizieren m√∂chte, eine tats√§chliche √§nderung vorn√§hme? etwas, das phonetisch nahe ist, so dass man das ursprungswort sofort im kopf hat, sich als leser aber f√ľr den bruchteil eines augenblicks herausgefordert f√ľhlt; zb

fieper
ventilieren

o.ä. (fiepen~ da am boden)

auch ich bin hier hängen geblieben. mit einem solchen mittel wäre es an der stelle spannender und interessanter, resp. da man schon stolpert: findet man auch etwas.

vg k.

Bearbeiten/Löschen    


14 ausgeblendete Kommentare sind nur f√ľr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!