Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92236
Momentan online:
397 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Nach(t)klang
Eingestellt am 07. 01. 2006 10:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
pch
AutorenanwÀrter
Registriert: Dec 2005

Werke: 5
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um pch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nach(t)klang


Die stumme Suche, vor jener Nacht,
War sein Leben lang gewesen,
Und erfolglos auch, vor jener Nacht.

Er wurde geheilt, in jener Nacht,
Von all seiner Furcht genesen,
Von Sehnsucht auch, in jener Nacht.

Der Schrei der Möwen, nach jener Nacht,
Ward Gesang in seinen Ohren,
Der Donner auch, nach jener Nacht.

Hat, wenn er trÀumte, vor jener Nacht,
Sich in TrÀumen nie verloren,
Nie im Wachen auch, vor jener Nacht.

Er fand die Göttin in jener Nacht,
Konnt‘ in der Priesterin sie sehen
Und spĂŒren auch, in jener Nacht.

Der Tag nÀhert sich, nach jener Nacht,
LĂ€ĂŸt Nebel von den HĂŒgeln wehen,
Licht bringend auch, nach jener Nacht.

Und Leid.

CĂ€sars Legionen, vor jener Nacht,
Hatten lang die HĂŒgel verlassen,
Die Geister nicht, vor jener Nacht

Er ward ein Gott, in jener Nacht,
Wird zweitausend Jahre verprassen,
Denn Zeit galt nicht, in jener Nacht

Er ist beseelt nach jener Nacht,
Die Göttin hat ihn angelacht,
Kein Suchen mehr, nach jener Nacht.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

puuuh...viel zu viel nacht. das geht mir schon nach der vierten strophe auf den wecker. damit sollte man vielleicht sparsamer umgehen; "in/nach/vor jener Nacht" hat schon einen hĂŒbschen klang, doch sollte man das nicht ĂŒberstrapazieren. insgesamt finde ich schöne rhytmik in deinem text doch ist er mir zu anstrengend. eventuell sehen andere das anders, denn offensichtlich ist das ein beabsichtigtes stilmittel von dir. willkommen auch in der lupe.
vg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


pch
AutorenanwÀrter
Registriert: Dec 2005

Werke: 5
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um pch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke, Prosaiker, fuer Begruessung wie Kritik. Ich versteh dich gut, hab wahrscheinlich den gewollten Bogen des Meditativen, Litaneienhaften doch wirklich zur Gebetsmuehle hin ueberspannt. Bin aber aus der Nummer nicht mehr rausgekommen. Aber das bisschen anklingende Lob freut und wie du sagst, es gibt ja immer noch die Hoffnung, dass andere... *g*
lg
Chris

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich finde die Wiederholungen gelungen, die dem Werk einen Rhythmus geben.
Das Gedicht erhÀlt seine Stimmung wesentlich aus den Wiederholungen und den dabei auftretenden VerÀnderungen.

Es formt seinen eigenen Stil, der hier ungewöhnlich ist, mich aber entfernt an die Poetik Charms' erinnert..

Zu viel und ĂŒberflĂŒssig erscheint mir die letzte Strophe, die fĂŒr mich stilistisch abfĂ€llt, da sie belehrt:

quote:
Aber.

Der Krieger zehrt von jener Nacht
Erinnerung ist angebracht.
Wiederholt sich nicht, so eine Nacht.


Viele GrĂŒĂŸe von Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


pch
AutorenanwÀrter
Registriert: Dec 2005

Werke: 5
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um pch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke, Bernd

Hmm. Sollte eher die Unwiderbringlichkeit des Augenblickes ausdrĂŒcken, nicht belehren, aber du hast recht, es klemmt. Und jetzt werd‘ ich die Schere ansetzen und dem Ganzen durch einfaches Weglassen der letzten Strophe einen optimistischeren Anstrich geben, mit dem ich auch glĂŒcklicher bin.

Liebe GrĂŒĂŸe,
Chris

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!