Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
338 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Nachmittag im Mai
Eingestellt am 08. 03. 2004 10:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rudolfus
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2004

Werke: 23
Kommentare: 61
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rudolfus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Grau ist es in der alten Stadt am See.
Und selbst die Steine blicken seltsam trübe.
Der Regen platscht. Und widerliche Schübe
Der dumpfen Nässe hüllen das Karree.

Und viele hasten fort. Und im Cafè,
Da sitzen sie und wirken ziemlich müde
Und sehn hinaus in dieses Feuchte, Öde,
Und manche trinken traurig ihren Tee.

Und selbst die Schwäne stehen aufrecht still
Und streifen sacht die Tropfen von den Federn.
Imperia dreht sich im Kreis dahin.

Was soll mir dies? Als wär' es im April,
So tropft und tropft es von den fernen Zedern
Und selbst vom Kleid der hohen Kupplerin.
__________________
Sieh auf zu den Sternen, hab' acht auf die Gassen...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Morgen, Rudolfus!

Jaja, das sind diese langweiligen Nachmittage, die inspirieren und zu Gedichten führen ...

Ist im Wonnemonat Mai
auch der Regen mit dabei,
werden sich die wilden Blüten
duftvoll im Geheimnis hüten
und verschlossen raunen ...
Später kommt das Staunen
mit der Sonne Strahlenkranz
und dem verwischten Mückentanz ...


Einen schönen Tag!
Schakim

__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Rudolfus
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2004

Werke: 23
Kommentare: 61
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rudolfus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Schakim

Wenn der Mai ein Wonnemonat,
Wärme, Kraft die Sonne wohl hat!
Doch in diesem kühlen März
Fasst kein Bauer sich ein Herz
Pferdestärken einzuspannen
Und den Winter zu entmannen.
Mückentänze, Strahlenkränze?
Ach, das sind Chimären
Aus den höhern Sphären!

Herzlich

Rudolfus
__________________
Sieh auf zu den Sternen, hab' acht auf die Gassen...

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!