Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
411 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Nacht
Eingestellt am 13. 11. 2006 23:34


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
sammy le fox
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2006

Werke: 25
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sammy le fox eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Himmelsflammen toben wieder
doch ihr Licht bringt Dunkelheit
nicht mehr lange und wir sehen
unsichtbare Ewigkeit

Wein nicht wenn der Vorhang fällt
denn er ist nur grob gewebt
durch die Maschen zwinkert leise
Licht das nach den Blicken strebt

Wie sie alle für sich beten
Vaters Fleisch und Mutters Blut
einen davon hörst du heulen
einer sinkt in Schweremut

Selbst der Mond weint silbne Tränen
die im schwarzen Meer der Nacht
sich zu einer Perle sammeln
die als Traum in mir erwacht

Ich erkenn dich neben mir
durch dein Atmen und dein Herz
deine Arme geben Frieden
warum quält mich dann der Schmerz?

Bist du's wirklich oder hat
Sehnsucht wieder ungelenkt
in mein Herz hineingeschaut
und mir diesen Traum geschenkt?

Doch schau ich in den Morgen
so seh ich dein Gesicht
und alle Tränen, alle Sorgen
sie fliehen vor dem Augenlicht

__________________
^^
Life's a Foxtrot -
and I can't dance!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sammy,

vielleicht findest Du für "silbne" etwas besseres? feine, seine, weiße, weise...

silbne ist einfach kein richtiges Wort.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo lap

Silbertränen

Hallo sammy

Leider fehlt Deinem Gedicht der rechte Fluss. Alles wirkt erzwungen, gewollt, gekünstelt auf mich. Nichts gegen ungewöhnliche Bilder aber Licht, das Dunkelheit bringt empfinde ich dann doch als völlig absurd und eben... gekünstelt, wie zum Beispiel auch die ungelenkt schauende Sehnsucht.
Hinzu kommt, dass die Silbenzahl und Metrik nicht stimmig sind und insbesondere in Vers drei die deutsche Grammatik schwer leiden muss.

Mir bleibt da eigentlich nur, Dir zu empfehlen, es zunächst einmal mit einer etwas einfacheren, geradlinigeren Sprache zu versuchen. Auf Stelzen fällt man leicht.

Gruss

Jürgen
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


sammy le fox
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2006

Werke: 25
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sammy le fox eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hmhm...silbertränen klingt gut...danke!

zur metrik: eigentlich steckt da eine drin: jede strophe besteht aus vierhebigen trochäen, außer die letzten, da sind es jamben.

und zur erklärung der ersten strophe: die himmelsflammen sind das abendrot, dessen licht die nacht, also die dunkelheit, ankündigt. die nacht ist dann die unsichtbare ewigkeit.
die ungelenkte sehnsucht...naja, das muss man wohl gefühlt haben, um es zu verstehen...

grammatik...meine oma (deutschlehrer) hat nichts angemerkt...
der heulende ist übrigens der wind

cheers,
der fuchs
__________________
^^
Life's a Foxtrot -
and I can't dance!

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Fuchs

Hmmmm... eventuell sollte ich meine nächste Kritik Deiner Oma schicken?

Ernsthaft:

Als Autor ist man oft nicht objektiv, als Kritiker fehlt einem oft das rechte Verständnis. Wenn Du nichts auszusetzen findest bleibt das Gedicht eben ... naja ... für mich und gut für Dich.

Die Silbertränen darfst Du gerne behalten. Im Gedicht sind sie gut aufgehoben. Es ist denen sogar egal, von welchem Doofkopp (mir) sie kommen...

LG

Jürgen

P.S.: Hoffentlich entdeckt Omi Deine Kleinschreibekrankheit. Dann gibts aber keine Schokolade mehr!
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


sammy le fox
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2006

Werke: 25
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sammy le fox eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

LOL...ja danke
__________________
^^
Life's a Foxtrot -
and I can't dance!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!