Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
246 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Nachtschatten
Eingestellt am 06. 11. 2005 10:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
amazon
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Nov 2005

Werke: 5
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um amazon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Rosen süsse Duft
welkt in meinen Händen.
Nacht
wirf Deine Schatten
über mich
und lass DU mich nicht allein.

Denn der, den ich einst so sehr geliebt
nimmt mein Leben mit sich fort,
und hält mein Herz
und will es nicht.
Oh Nacht,
Nacht
ich bin des Lebens müde,
greif meine Hand
und nimm mich fort
trag mich behutsam mit.
Die Gesichter dort am Horizont
hörst du sie lachen?
Hörst du sie weinen?
Schlag deinen Mantel
über sie und bring mich
zu den deinen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Amazon,

Betroffenheit in der Lyrik ist furchtbar schwer auszudrücken.
Mir geht es auch immer so.

Hier scheidet sich die Kunst. Paul Celan und Nelly Sachs konnten es ... und uns Amateure will es oft nicht so gelingen.

Liebe Grüsse aus München
Hans
__________________
Was sind das für Zeiten, wo ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


Fitzberry
Guest
Registriert: Not Yet

Guten Morgen,

"Der Rosen süsse Duft
welkt in meinen Händen."

Entweder: der rosensüße Duft
oder: der Rosen süßer Duft

"und nimm mich fort
trag mich behutsam mit."
=
trag mich behutsam fort ;-)

Der Realist würde bestreiten, dass Duft welken kann. Mir gefällt's aber.

Schönes Gedicht!

Grüße
Robert

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!