Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
399 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Nachtschicht
Eingestellt am 27. 01. 2003 23:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Oderwasser
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2001

Werke: 25
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Oderwasser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Nachtschicht

hinter den villen
rauch stiebt auf

die leeren straßen
durch die ich haste
begleitet von schatten
die im goldenen licht
der schaufenster verrecken

hinter den baracken
das goldene licht

die clochards in den gassen
in die ich abgetaucht bin
sie schlafen so unruhig
unter von dreck erstarrten decken

hände auf meinen hängenden schultern
ich blicke in zwei durstige augen

falten schieben sich in wangen
hände greifen nach dem durst
greifen ins leere

ich schlage den kragen
mir in den nacken
die nacht
heute ist sie mir näher

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


igel
Festzeitungsschreiber
Registriert: Oct 2002

Werke: 5
Kommentare: 44
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
schöner beitrag

ich mag die wiederholungen, die alliterationen, die sind echt und fühlen sich wie dein gedicht spricht an. nachtschicht.
__________________
Hier klicken

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Oderwasser,

ein starkes Gedicht!!!
Müßte es nicht "nach dem Durst" heißen?
Und warum schreibst Du plötzlich Wangen und Durst groß?

Liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


Oderwasser
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2001

Werke: 25
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Oderwasser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
oh...

vielen dank, klopfstock! es handelte sich lediglich um tippfehler! entschuldige!

schön, dass euch das gedicht gefällt. es ist vor zwei jahre in warschau entstanden, während einer geschäftsreise. es war schön, mit ner pulle wein in der hand durch die nacht zu ziehen. warschau ist faszinierend!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!