Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
628 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Nachtwesen
Eingestellt am 18. 02. 2006 21:54


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
DichtEr
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Feb 2006

Werke: 1
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DichtEr eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Tag liegt im Sterben.
Das wird uns nichts verderben,
da in der nun gebor’nen Nacht
jeder von uns erst richtig erwacht.

Wenn die Sonne zu Grabe getragen,
braucht sich keine Seele zu fragen,
ob sie schon dafĂĽr ist bereit.
Zu spät, nun ist uns’re Zeit!

FĂĽrchtet euch, ihr Sonnenwesen!
Eure Macht, die ist gewesen!
Wir sehen euch nach Hause laufen;
gut so, stört uns nicht beim Saufen.

Ihr fragt euch, warum sie flieh’n,
wenn wir nur durch Kneipen zieh’n.
Nun, es ist ein and’rer Saft,
der uns verleiht die Lebenskraft.

Nicht dieser schnöde Alkohol,
wenn auch er uns mundet wohl.
Finst’rer ist’s, wonach wir streben:
Blut brauchen wir zum Ăśberleben!

Versteinert bist du von einem Graus’,
dass du kein Tönchen bringst heraus?
Was soll’s, wirst nicht lange stammeln,
da wir uns grad’ hinter dir versammeln.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!