Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
209 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Narrenbild
Eingestellt am 28. 01. 2004 23:57


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vivi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 320
Kommentare: 774
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Grinsende Fratze
die aus L├╝gen maskenhaft
zusammengesetzt

Im verzerrten Spiegelbild
leerer Blick eines Narren
__________________
Erfahrung ist immer die Parodie auf die Idee.
Goethe

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Holger
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Vivi,
Oft sind es die narren, die die Wahrheit sagen ...

Beste Gr├╝├če
Holger

Bearbeiten/Löschen    


coco
???
Registriert: Jun 2002

Werke: 64
Kommentare: 205
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um coco eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ach, du liebe g├╝te,Vivi, jetzt hatte ich einen langen kommentar zu deinem text geschrieben, und nu isser einfach weg , bin wohl auf irgendeine bl├Âde taste gekommen.

also nochmal in kurzfassung:

narren sagen oft die wahrheit, stimmt! aber doch meistens nur im schutz der maske.
ohne sie w├╝rde sich ein mancher wohl gewaltig den mund verbrennen -

die leeren augen im spiegel verstehe ich auf diese art, dass der narr in eben diesem moment, wenn er die maske tr├Ągt, nicht er selbst ist und sich seine wahre identit├Ąt in dem spiegelbild aufl├Âst und nur das verzerrte unwirkliche bild der maske sichbar bleibt.

eine sehr schwere thematik, wie ich finde, und es ist auch gar nicht leicht zu beschreiben, welche gedanken ich dazu habe.
naja, vielleicht ist┬┤s trotzdem verst├Ąndlich ausgedr├╝ckt.?

liebe gr├╝sse von coco

Bearbeiten/Löschen    


Vivi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 320
Kommentare: 774
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Holger und coco !

Zun├Ąchst danke ich f├╝r Euer reinschaun und das auseinandersetzen mit meinem Text.
Lieber Holger! Es ist wohl ein alter Spruch, da├č Narren immer die Wahrheit sagen. Aber niemand wei├č, ob sie sich dabei wohlf├╝hlen und ob sie es ohne Maske tun.
Liebe coco! Besser h├Ątte ich meinen Text nicht erl├Ąutern k├Ânnen.
Danke Euch und lieben Gru├č Viola
__________________
Erfahrung ist immer die Parodie auf die Idee.
Goethe

Bearbeiten/Löschen    


Mara K.
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Viola .......

darf ich ganz kurz ... das Thema ist ja jetzt zur Karnevalszeit sehr beliebt.
Es gef├Ąllt mir, was du hier ansprichst und vielleicht
kann ich dir einen Vorschlag unterbreiten.
Ohne dir zu nahe treten zu wollen.

Grinsende Fratze
aus L├╝gensplittern gekonnt
zusammengesetzt -

im verzerrten Spiegelbild
eines Narren leerer Blick.

... wie gesagt nur meine Meinung dazu, weil man Fratze und Maske als Wortwiederholung auffassen kann und eigentlich im Oberstock des Tanka etwas offen gelassen werden sollte, um den Leser seine Freiheit zu lassen.

Danke sehr und liebe Gr├╝├če aus dem verschneiten Mansfelder Land ... herzlich Mara K.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!