Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5562
Themen:   95473
Momentan online:
396 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Narziß legt Echo ein Lied an sich selbst in den Mund
Eingestellt am 15. 04. 2014 06:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 654
Kommentare: 4215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hej hör mal
Von da unten kommt das warme Gesöff herauf
mit dem sie ihre Kinder einblullten und einblubberten
kommt herauf von unten und schlägt mir kühl entgegen
mit seiner Gischt und schwemmt und fetzt und spritzt
auch mich kleines Bläschen in das Schaumrauschenplatzen

mtnnngkju das ist der raffinierteste Gummi den ich je geprüft habe
subtilste Substanz sublimster Molekular-Meerschaum
verschwindend kleiner Schatten im
stumpfen Glanz schrumpft
auch nur zum
Titsch

Wach auf wach auf mein Süßer ja siehst da siehst du im Teich ja im Teich
da küßt dich dein eigner dein eigener Mund mit dem eigenen Mund
wo Lippe mit Lippe sich lächelnd berührt dich berührt mich rührt
und Augenlid Augenlid spürt du träumst ich träume du siehst
ja siehst du da wirbelt der Sterne Sternstaub hinter dir her
in deinem Sog Stern Schnuppen verkräuselnder Trümmer Triumph
aufgerieben in Weltbrand-Strudeln aus Rauch und Duft
deinen Weg entlang
deine Feinspur

und tropfst platsch hinein in das nächste Geschehnis
wenn alles zu spät ist
dann du erst



__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Version vom 15. 04. 2014 06:07
Version vom 23. 04. 2014 11:00

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 654
Kommentare: 4215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
dann du erst.

Vielleicht in der dritten Strophe, dem eigentlichen Echo-Lied nach den zwei Selbst-Werbungs-Sprüchen des Gummipuppenjungs. Schon gelesen?
__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 654
Kommentare: 4215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Reimtheorie

Du meinst wahrscheinlich eine Haufenreim-Orgie wie in meiner "Arabeske" (symmetrisch um die Kuß-Mitte herum)? Wortwiederholungs-Wellen treiben schon zu Genüge Ringparallelen durch den Spiegelteich.
__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


poetix
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2013

Werke: 63
Kommentare: 543
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um poetix eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Was ich mir unter dem Titel vorgestellt hätte, wäre die Möglichkeit, aus den Echos einen sinnvollen Text zusammenzusetzen. Es wäre eine Art Akrostichon, wobei man eben nicht die Anfangs- sondern die Endwörter zusammensetzt.
__________________
lineam rectam sequere

Bearbeiten/Löschen    


poetix
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2013

Werke: 63
Kommentare: 543
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um poetix eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hab nachgesehen. So was heißt Telestichon, benutzt meist die Endbuchstaben, hier wären die Endwörter gemeint.
__________________
lineam rectam sequere

Bearbeiten/Löschen    


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 654
Kommentare: 4215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, danke sehr! Das ist eine sorgfältige Beschäftigung mit der dritten Strophe, und hervorragende Vorschläge! In der Tat.
Nun, ich habe die verdoppelnde (echoartige) Selbstberührung des Narziß ins Inhaltliche verlegt: Es bleibt noch immer das Lied des Narziß an sich selbst, wo Echo nur die Sängerin ist; das unterscheidet diese Strophe von dem Zwiegespräch bei Ovid, wo es ja so ausgeführt ist, daß Echo immer die letzten Wörter der Narziß-Fragen, indem sie sie wiederholt, zur Antwort gibt.
Hier dagegen ist es so, daß Oberlippe und Unterlippe einander berühren - und interpretiert wird das als ein immerwährender Kuß - zugleich aber berührt der Mund den im Wasser gespiegelten; und Echo identifiziert sich voyeuristisch mit diesem Selbst-Kuß des Narziß.

__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung