Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
60 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Nasser Asphalt
Eingestellt am 26. 06. 2004 19:51


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
joyce
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2004

Werke: 49
Kommentare: 69
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um joyce eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nasser Asphalt

Wohltuendes fällt aus dem Himmel,
die Erde atmet langsam und erschöpft aus.
Regen nimmt dem Tag die Hitze von den Schultern.
Schwere Schwüle entschwindet der Luft.
Die Welt scheint sich Gedanken zu machen.

Nasser Asphalt, warm und dampfend,
treibt er kleine Wolken nach oben.
Als Kind glaubte ich,
Regenwürmer riechen so.

Mit Nachdruck,
gießt die Sonne letzte Strahlen,
webt diesige Tücher.
Dieses Licht mochte ich noch nie,
schwemmt es mich doch aus dem Leben, für heute.

Geschirrklappern aus offenen Fenstern
deckt die Tische.
Schon damals ließ mich der Kloß im Hals
meinen Bissen kaum schlucken.

Die Jahre haben ihren Wandel
nur lückenhaft verrichtet.
Noch immer wollen Tage der Sonne,
nur wimmernd,
mit dem leisen Weinen in meiner Brust,
enden.



© by Joyce 06-04



__________________
Du musst das Leben nicht verstehen,dann wird es werden wie ein Fest.Und lass dir jeden Tag geschehen so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen sich viele Blüten schenken lässt. (Rainer Maria Rilke)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mirami
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo joyce,


ich bin hin und weg von diesem Gedicht. Es duftet so sehr nach meiner Kindheit, dass es mich fast umhaut. Die Stimmung, die es mir vermittelt kenn ich nur zu gut und liebe sie sehr. Ich fand mich absolut wieder. Im dritten Absatz, vierte Zeile hast du bei “Diese“ ein s vergessen. „Als Kind glaubte ich, Regenwürmer riechen so.“ Das glaube ich heute noch!? ;-) Riechen sie etwa nicht so? Kompliment für dein Gedicht joyce, da sitzt jedes Wort!

LG
mirami

Bearbeiten/Löschen    


joyce
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2004

Werke: 49
Kommentare: 69
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um joyce eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Mirami,

es freut mich sehr, dass du die Stimmung so schön erfasst hast. Ja es ist die Kindheit. Noch heute kann ich es wirklich riechen und hören.
Beim Schreiben fiel mir nur auf, dass ich schon lange keine Regenwürmer mehr entdecke......wie sehr sich doch der Blick verwächst!

Danke und schöne Grüsse

Joyce
__________________
Du musst das Leben nicht verstehen,dann wird es werden wie ein Fest.Und lass dir jeden Tag geschehen so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen sich viele Blüten schenken lässt. (Rainer Maria Rilke)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!