Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92217
Momentan online:
558 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Nebenjob
Eingestellt am 08. 04. 2003 11:20


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Silberstreif
???
Registriert: Jun 2001

Werke: 53
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Silberstreif eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mathilde macht was nebenher,
es bringt gut Geld und ist nicht schwer.
Sie kleidet sich in Leder ein
und lÀsst ins Studio Kunden rein.

Das Studio ist ganz exklusiv,
hier herrscht bestimmt kein Standard-Mief.
Mathilde ist auch ganz versessen
den Stil zu wahren - angemessen.

Die Kugellager ölt sie ein,
kein Quietschen stört somit das Schrei'n
der Kunden, die es wahrlich lieben,
auf ihrer Streckbank rumzuliegen.

Es gab zwar mal 'nen Zwischenfall,
mit einem Bandscheibenvorfall,
doch hat der Kerl sich umgestellt
und wird auf and're Art gequÀlt.

Mathilde ist da sehr flexibel,
BedĂŒrfnisse sind reversibel,
sie setzt nun Daumenschrauben an
um zu beglĂŒcken diesen Mann.

Sie hat auch manchen Superstar
zum Kunden, doch ist ja wohl klar,
hier gibt es keine StarallĂŒren,
sie lĂ€sst von niemand sich berĂŒhren.

Als Domina hat frau 'nen Ruf,
das ist hier nicht so wie im Puff.
Mathilde weiss um ihre Macht,
RĂŒckzieher werden nicht gemacht.

Die Jungs gehorchen ihr auf's Wort,
sonst wÀren sie nicht hier vor Ort.
In Hundemanier MĂ€nnchen machen -
sind noch die harmloseren Sachen.

Auch kleidet sie manch Kunden an -
beliebt ist die Latex-Membran.
Sie schnĂŒrt und fesselt, legt in Ketten,
drum hÀngen sie an ihr wie Kletten.

Nur einen lÀsst sie wirklich ran
und zwar den Herbert, ihren Mann,
er ist nicht allzu anspruchsvoll,
zweimal im Monat ist sein Soll.

Die Ehe wird niemals geschieden,
sind beide doch vollauf zufrieden.
Herbert macht Vereins-Exkurse,
und Mathilde "Töpfer-Kurse".


__________________
will man, was man muss?

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


blaustrumpf
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 20
Kommentare: 735
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um blaustrumpf eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
kursangebote

also, ich persönlich könnte mir auch einen trommelworkshop vorstellen...

eventuell fĂŒr beide.

freundlich grĂŒĂŸt
blaustrumpf
__________________
DafĂŒr bin ich nicht aus dem Schrank gekommen, um mich in eine Schublade stecken zu lassen.

Bearbeiten/Löschen    


Waldemar Hammel
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 2028
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Waldemar Hammel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ein lustiger Text,

der vielleicht unter "Humor&Satire&Ironie" besser aufgehoben wÀre?

Einige VorschlÀge zur Verbesserung:

"es bringt gut Geld und ist nicht schwer."
(bringt sehr viel Geld und ist nicht schwer)

Ich kenne da...., die verdienen in einer Woche mehr als ich in drei Monaten!

"Als Domina hat frau 'nen Ruf,"
(Als Domina hat Frau 'nen Ruf,)

"Herbert macht Vereins-Exkurse,
und Mathilde "Töpfer-Kurse"."

Die beiden "...kurse" am Ende stören, weil Wiederholung.
Ansonsten entspricht die Ausdrucksweise und Wortwahl des Textes genau der notwendigen "pragmatischen" Denk- und Vorgehensweise Mathildes. Eigentlich gut getroffen, dennoch hÀtte ich am Text noch gefeilt...

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Silberstreif,
ich finde das Gedicht auch amĂŒsant und fĂ€nde es passender
in Humor,Satire, Ironie - obwohl es geht doch um "Erotik"
und wo steht es geschrieben, daß man dieses Thema nur
todernst behandeln darf...*zwinker*...
Was ich aber ganz besonders gelungen finde ist der Kontrast
zwischen Mathildes Beruf und ihrer Privatperson - das sie
eine so ganz gewöhnliche Ehe fĂŒhrt und beide zufrieden sind,
das gibt dem Gedicht das Besondere. Heutzutage ist es schon
fast ein "Verbrechen" wenn der Mensch keine außergewöhnlichen BedĂŒrfnisse hat und ganz normal zufrieden ist. Diese Mathilde, die eigentlich stinknormal ist, obwohl
sie anderen ihre AbnormitĂ€ten erfĂŒllt, die ist mir einfach
sympathisch.

WĂŒnsche Dir einen schönen Tag
und sende liebe GrĂŒĂŸe

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Domina

Hi, ihr alle!

Ein witziger, kaum im Ansatz erotischer Text, nein, unter Erotik wĂŒrde der verkhrt sein! Gut gemacht - nein sehr gut!
Lieber Waldemar, "bringt gut Geld..." viel witziger als dein Vorschlag! Hier wird schon in der 2. Zeile signalisiert, dass da was in Sachen "Lustig" kommt, muss also bleiben! Beim Schluß hast du Recht, da muss Silberstreif nochmal dran, wĂŒrde ich auch sagen. Klopfstock - hallo! - hat ansonsten total und genau das gesagt, was ich auch empfinde! Zuerst dachte ich, oops, ein bisschen zu lang und weit und breit keine Pointe, aber die letzten beiden Zeilenn - toll, das war sie dann. Aber, wie gesagt, 2x Kurs, das geht eindeutig nicht. Und noch'n kleiner Weglasser im 2. Absatz, 1. Zeile: einfach "ganz" rausnehmen, dann stimmt auch da der Jaambus! ..und außerdem ersparst du dir dannn die Wiederholung, weil in der 3. Zeile nochmal "ganz" steht!

Witzig das Ding - prima gemacht!

Gruß!
Bruno

Bearbeiten/Löschen    


Silberstreif
???
Registriert: Jun 2001

Werke: 53
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Silberstreif eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo zusammen

also ich bin ĂŒberwĂ€ltigt von diesen Reaktionen, zumal es sich hierbei um ein "Stichwort-Gedicht" handelt, und innerhalb von 30 min mit folgenden Stichworten hat zustande kommen mĂŒssen:
Kugellager
Bandscheibenvorfall
RĂŒckzieher
Wort
Membran

Und dazu soll einem dann was Sinnvolles einfallen. Da ich das mit dem Töpfer-Kurs unbedingt reinbringen wollte und in der Hektik nichts fand, was sich darauf reimt, musste ich eben etwas schlampig sein. Sorry.
@ Waldemar - ich habe "frau" klein geschrieben, als immer wieder gerngenommene weibliche Form von "man"

Ich danke Euch herzlich


__________________
will man, was man muss?

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Schluß

Man muß nur lange genug nachdenken, dann kommt einem das richtige in den Sinn. Wie wĂ€rs denn mit den letzten Zeilen in dieser Art:


Die Ehe, die wird nie geschieden
denn beide sind total zufrieden.
Auf sein'm Verein der Herbert steht,
zum Töpferkurs Mathilden geht!

Alternative:

beim Sport ihr Herbert ist beliebt,
den Töpferkurs Mathilden gibt!


...nur'n Vorschlag!

GrĂŒĂŸe von
Bruno

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!