Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
392 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Nehmende - Gebende
Eingestellt am 16. 04. 2005 16:05


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nehmende - Gebende


Nehmende
fordern
Geh├Âr
bedienen sich
der Posaune -
Gebende
w├Ąhlen
die leiseren T├Âne
einer Harfe.
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stern
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 207
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Inge Anna,

da meldet sich Widerspruch in mir.
Weil ich Posaunen mag.
Weil ich das Bibelwort
"Geben ist seliger denn Nehmen"
noch nie besonders lebensf├Ârdernd fand
- ich meine: wem sollten wir noch geben k├Ânnen,
wenn keiner nimmt?
Ein Ungleichgewicht entsteht doch
bloss, wenn die Rollenverteilung innerhalb menschlicher Beziehungen
immer gleich ist.
Ewige "Geber" tragen dazu aber ebenso bei
und: sie k├Ânnen von der Wesensart her genauso penetrant sein.
Ich mag die Wertung nicht, die ich da rauslese.
Ist es nur meine pers├Ânliche Interpretation?

Gr├╝├če von

Stern *

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Nehmende - Gebende?

Hallo Stern,
danke f├╝r Deinen ausf├╝hrlichen Kommentar. Ich werde mich (versprochen) mit Deiner Interpretation eingehend besch├Ąftigen.
Lieben Gru├č von
Inge Anna
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!