Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
203 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Nestwärme?
Eingestellt am 16. 10. 2003 21:04


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
helga hurtig
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Oct 2003

Werke: 2
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um helga hurtig eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sie wird vergewaltigt, haßt sich und den Täter.
Wünscht selbst nie gebohren zu sein. Verabscheut sein „Geschenk“.
Sie will es nicht. Auch nicht wegmachen.
Monate verweinen bitterlich.
Eine lebensgefährliche Geburt. Warum tut sie sich soetwas an?

Der zereißende Schmerz läßt langsam nach,
die Nabelschnur ist durchtrennt, das Baby gewaschen.

Sie hat Angst.

Als sie ihre kleine Lucy das erste mal auf dem Arm hält, ist es da,
es trifft sie wie ein Blitz.

Vetrauen - bedingungslos

Liebe – einfach

Ohne Vergangenheit

Mit Zukunft?

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Helga,
mich wühlt Dein Gedicht ganz schön auf!!! Ich denke,es könnte noch etwas Überarbeitung brauchen, da es mir eher wie eine Niederschrift von überflutenden Gedanken erscheint. (Was ich durchaus nachvollziehen kann!) Nach einem solchen Erlebnis, ob eigen oder von Bekannten, hilft schreiben schon zu verarbeiten. Der Betroffenen und der benannten kleinen Lucy wünsche ich eine wunderschöne Zukunft! (Nicht bös sein. Andere denken vielleicht anders.)
IKT :-)

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo,

ich denke mal, es würde eher in "Betroffenheitspoesie" gehören, oder "Natur und Leben". Ich kann mich damit nicht so anfreunden, dass es unter "Liebe und Erotik" steht.hm...

Ansonsten eine sehr tragische Geschichte und etwas, was ich niemanden wünsche. Aber das kleine Wesen kann nichts dafür und braucht wie jedes andere, Liebe.

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


helga hurtig
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Oct 2003

Werke: 2
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um helga hurtig eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo IKT

„Niederschrift von überfluteten Gedanken“ trifft es schon ziemlich gut.
Nur frage ich mich ob dieses Gefühl der bedingungslosen,
vollständigen Liebe das erstrebenswerte Ziel zwischen Paaren ist.
Soll man es als Maßstab einer Beziehung nehmen.
Verliebt waren wir wohl alle schon des öfteren, aber diese Art der Liebe.
So plötzlich, so unerwartet habe ich es erst einmal erlebt. Jetzt hängt die Latte wohl ziemlich hoch.
Das wühlt mich auf!
Überarbeitet werden muß es sicherlich noch.
Leider wußte ich nicht wie ich es sonst zu Papier bringen sollte.

Danke

Helga

Bearbeiten/Löschen    


helga hurtig
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Oct 2003

Werke: 2
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um helga hurtig eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Stoffel

Ich weiß nicht ob „Betroffenheitspoesie“ oder auch „Natur und Leben“ die besseren Foren sind.
Es sollte ein Bild entstehen, ein Bild der Liebe.
Anspruchslos. Egal was war, oder was wird.

Scheinbar hätte ich diesen Text ganz anders schreiben sollen. Den Schwerpunkt auf den Schluß besser herausarbeiten sollen.
Tja, muß wohl noch hart an mir arbeiten.

Nen schönen Tag wünscht

Helga

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!