Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
99 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Neulich habe ich mir nur mal eben so vorgestellt...
Eingestellt am 13. 10. 2003 21:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
pleistoneun
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 173
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um pleistoneun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

... wie das so w├Ąre, wenn alle bisherigen technischen Errungenschaften, alles was der Mensch je geschaffen hat, von einer Sekunde auf die andere nicht mehr existiere. Diese Vorstellung beinhaltet, dass alles Wissen, welches jeder Mensch in sich tr├Ągt, vollst├Ąndig erhalten bleibt.

Wie w├╝rde sich die Welt wohl ver├Ąndern?

Kurzfristig wohl doch so, dass ein unkontrolliertes Massensterben einsetzt. Personen, welche eben noch im Flugzeug sa├čen, fallen mit einem Affenzahn vom Himmel. Eine Familie, eben noch auf der Autobahn unterwegs bremst auf freier Wiesenfl├Ąche von 160 km/h mit dem Allerwertesten auf 0 km/h ab. Die Ganze Hochhausbelegschaft begibt sich in 0 Komma nichts in den freien Fall.

Alle Intensivf├Ąlle im Krankenhaus sagen der nun nat├╝rlichen, gr├╝nen, sch├Ânen Welt ade. Wie w├╝rden wir wohl alle ohne Zahnplomben, Prothesen und Make-up aussehen?
Kurzfristig ├╝berleben wohl nur Gesunde, welche nicht gerade mit modernem Vehikel unterwegs sind und sich nicht in hohen Geb├Ąuden aufhalten.

Alle w├Ąren sicher nackt, was in den warmen Klimazonen ja nicht unbedingt ein akutes Problem darstellt. Wiedersehen Eskimos, wiedersehen Lappen, sch├Ân euch gekannt zu haben.
Massenerfrierungen in den k├╝hlen Regionen w├╝rden die Nachrichtensprecher nach Jahren berichten, wenn sich die Ereignisse durchgeschlagen haben. Doch wer braucht schon Nachrichtensprecher?

Mittelfristig w├╝rde wohl doch der eine oder andere verhungern. Schwerer bis mittelschwerer Kannibalismus w├╝rde sich ob der bescheidenen Nahrungsmittel - Ressourcen breit machen und der St├Ąrkere den Schw├Ącheren dominieren.

Wer w├Ąren wohl die k├╝nftigen Helden der ÔÇ×NationÔÇť?
Arch├Ąologen, welche sich mit der Herkunft und Bauweise primitiver Werkzeuge besch├Ąftigten?
Primitive V├Âlker, welche nur mal eben ihr verlorengegangenes Steinbeil wiederherstellten, um ihre H├╝tte neu aufzubauen und das Wiesel zu erlegen, welches sie gerade, ohnehin schon nackt, gejagt hatten?
W├╝rden Handwerker die Hochbegabten ├╝berfl├╝geln?
W├╝rde die Kr├Ąuterfrau dem Chirurgen sagen, woÔÇÖs lang geht?
W├╝rde der Nachbar ob der mangelnden Rechtssprechung dem verhassten Nebenbewohner einfach eins ├╝berziehen?
Wie w├╝rden sich reiche Nichtsnutze in die neue Gesellschaft einf├╝gen?
Wer kann sonst noch in der neuen Weltordnung bestehen?
Wo w├╝rden Sie sich, lieber Leser wiederfinden?
W├╝rden gar Tiere von der ÔÇ×Neuen WeltÔÇť profitieren?
Wie lange w├╝rde es dauern, bis der Homo Sapiens alle seine Errungenschaften wieder hergestellt hat. W├╝rde die Evolution in Zeitraffer nochmals gleich ablaufen, oder w├Ąre die Entwicklung anders?
W├╝rden die Wissenschafter mit dem gr├Â├čten Wissen und den modernsten Ideen ├╝berhaupt solange ├╝berleben, bis man das Wissen niederschreiben kann, oder gar PC`s erfunden hat, um es zu speichern.
M├╝sste buchst├Ąblich das Rad neu erfunden werden?
Viele Verwandte und Bekannte w├╝rden sich sicher nie mehr wieder sehen.
Alle liefen lange und oft mit ungeb├╝gelter W├Ąsche herum.
Karies w├╝rde seinen Siegeszug antreten.
All diejenigen, welche schnell Gruppen und neue soziale Gef├╝ge bildeten, w├╝rden Einzelk├Ąmpfer dominieren.
Die erfolgreichsten Gruppen sollten von allen Wissens- und Handwerksgebieten mindestens einen Fachmann haben.

1000 Fragen, ab morgen werden wir es wissen.

Also morgen um 17:35:12 Uhr ist es soweit. Steigt weder in Hochh├Ąuser oder Fortbewegungsmittel, welche mehr als 15 km/h schaffen. ├ťberquert keine Meere oder W├╝sten oder Pole. ├ťberlegt euch schon einmal, was ihr morgen anziehen werdet, wenn ES geschehen ist. Rettet euch in warme Klimazonen und esst euch noch einmal so richtig satt. Morgen ist es soweit.
__________________
http://www.1yl.at/pleistoneun

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!