Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
438 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Nichts sein außer Frei sein.
Eingestellt am 10. 04. 2004 18:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Tulpe
Autorenanwärter
Registriert: Feb 2004

Werke: 130
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tulpe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Der Sturm des Schicksals
Hat mich gebeutelt
In Grund geworfen
Zerrissen in stücke
Bis zum Rande,
der Kippe,
des Abgrunds,
Die Augenblicke
Schlagen wellen
Meterhoch
Meterweit
Entfernt von
Hoffnung,
Zuneigung
An einem Weg vorüber.
Lande in trostloser
Wüste,
Leere,
Nichts, ein Nichts,
einfach nichts.
Bis zur Umarmung deines
freien Falles
zur Erlösung.
Die Zeit hält den Atem an
Und Sekunde kennt keine Zeit
Denn hinter dem Nichts
Sehe ich ein Lächeln
Die Sonne nahe sein.
Nie mehr kalt,
nie mehr einsam,
nie mehr furcht,
nie mehr rennen,
vor deinem namenlosen.
Das Gestern,
das heute,
das morgen,
einfach in Vergessenheit geraten,
ohne zu wissen,
zu spüren
wo man ist,
geht und
morgen steht.
Frei sein.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!