Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
299 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Nikolaus und Nikoläuse
Eingestellt am 20. 12. 2003 07:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Mößner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mößner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Jedes Jahr um diese Zeit
nützt man die Gelegenheit,
Weihnachtstimmung zu verbreiten,
um uns Freude zu bereiten:
Weihnachtsmärkte auf den Straßen,
Glühweinduft streicht um die Nasen
und vor jedem Warenhaus
wartet ein St. Nikolaus.
Vor der Brust, statt der Krawatte,
hängt ein Bart aus weißer Watte
auf dem roten Mantel mit
null-acht-fünfzehn Einheitsschnitt.
Auf dem Rücken schleppt er schwer
einen leeren Sack umher.

Eines aber stört mich schon
an der Niklaustradition:
Vor dem nächsten großen Haus
steht der nächste Nikolaus,
und ein Kind, leicht irritiert,
fragt den Vater, der nie irrt:
"Welcher davon ist der Echte,
ist's der linke oder rechte?"
Und zwei Kinderaugen schauen
auf den Vater voll Vertrauen!
Dieser denkt, wie alle Väter,
lange nach, und etwas später
fällt ihm eine Antwort ein:
"Dafür bist du noch zu klein!
Wenn du größer bist, mein Kind,
weist du, welches echte sind."

Jedoch stehn vor Warenhäuser
selten echte Nikoläuser!
Ich, als rechter Weihnachtsmann
hab hier meine Pflicht getan,
habe meinen Sack geleert
und die Kinder reich beschert.
Draußen wartet, vor der Tür,
schon mein treues graues Tier,
scharrt, um mich hier abzurufen,
ungeduldig mit den Hufen,
morgen trägt es mich nach Haus.
Herzlichst,
Euer Nikolaus!

__________________
-Bernhard Mößner-

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der echte

Lieber Bernhard,

wer ist es denn nun?
Du bist für mich das erste männliche Wesen, dass sich SELBST als Weihnachtsmann bezeichnet.
Immerhin Dein Geschenk hast Du uns dagelassen und das ist erfreulich, lustig und pointiert.
Ich erinnere mich, dass ein Pfarrer in der Weinachtspredigt gesagt hat, es gäbe keinen Weihnachtsmann, und die Kinder in der Kirche fingen an, bitterlich zu weinen. Ja, als Eltern hat man es nicht leicht, wenn einem dann auch noch solche kinderlosen Weisen ins Handwerk pfuschen....

Dir noch eine schöne Adventszeit.

Liebe Grüße Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Nikolaus, Knecht Ruprecht oder Weihnachtsmann?

Hallo Bernhard,

da bist Du ja endlich wieder mit Deinem zielsicheren Humor und hast auch gleich wieder ins Schwarze getroffen! Man weiß heutzutage, jedenfalls im Kommerzleben, wirklich nicht mehr, wer wer ist. Ein schönes Gedicht auch für "größere" Kinder.

Ich wünsche Dir als Weihnachtsmann viele dankbare große Kinderaugen zum Fest und auch sonst alles Gute zum neuen Jahr
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Alexus
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2003

Werke: 17
Kommentare: 54
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alexus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Bernhard,

wirklich ins Schwarze getroffen... So ist unsere heutige Gesellschaft die im Konsum rauscht, und dann versuch mal Tradition an die nächste Generation weiterzugeben, fast unmöglich, und langsam stirbt Weihnachten...

LG
Alex
__________________
Wer Schmetterlinge lachen hört, kann auch Wolken riechen.

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ha! Das ist einen Lacher wert!
Ein Nikolaus wird hier verehrt -
Lässt in Spuren einfach liegen -
Worte, die leis' zu uns fliegen!

Wer ist gerne Nikolaus
hier im Leselupenhaus?
Lustig wäre dieses Wesen,
wäre es auch hier gewesen!




Lieber Bernhard!

Jemand ist erneut zurück -
Verschollener kehrt er wieder heim!
Ich wünsche Dir dazu viel Glück
und manchen tollen Reim!


Ein schönes Weihnachtsfest, das sei Dir sicher
und hier von mir noch ein Gekicher!
Die Verse machst Du wunderbar -
Du bist für mich ein "Lupenstar"!

Liebe Grüsse!
Schakim


__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Mößner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mößner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Nikolaus und ...

Herzlichen Dank, liebe mitschreibende Kolleginnen und Kollegen für eure positive Kritik. Dieses Nikolaus-Gedicht wird, wie viele andere Gedichte und Glossen demnächst in einem Buch veröffentlicht.
Weil heute der 24. Dezember ist, hier noch ein paar gereimte Gedanken:

Wieder kommt ein kleiner Engel
auf die Erde, welche statt
Frieden, zuviel bunte Lichter
doch zu wenig Wärme hat.

Über eisig-kalte Herzen
breitet er die Flügel aus,
und hält schützend seine Hände
über Stadt und Land und Haus.

Aus des Engels schwachen Händen
strömt in dieser heil'gen Nacht
eine Kraft, die unsre Erde
wieder etwas wärmer macht.

Lass uns doch von dieser Wärme
auf der Welt soviel zurück,
dass die Menschen wieder hoffen -
mehr als einen Augenblick.

__________________
-Bernhard Mößner-

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!