Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
408 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Normalitäten II
Eingestellt am 02. 07. 2003 00:35


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
aboreas
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 16
Kommentare: 286
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


Florian

Als Florian das Haus verließ,
um 10 Uhr früh mit raschem Schritt,
da fühlte er sich schlapp und mies
wie jemand, der ganz furchtbar litt.

Er hatte diese Nacht durchwacht,
ein lautes Klagen angestimmt.
Hat tausend Göttern klar gemacht,
dass seine Seele Schaden nimmt.

Er sollte seinen Chef beraten,
wie es um eine Schreibkraft stand.
Er nahm sich vor, nicht zu verraten,
wie überflüssig er sie fand.

Doch abends schon war er befreit
von dieser auferlegten Bürde
und trank ein Gläschen auf die Zeit,
da ihn sein Chef befördern würde.

Er dankte für des Himmels Gnade
die ihn die Wahrheit reden ließ.
Na ja - für Anne war es schade,
weil es für sie „Entlassung“ hieß.

Zur Nacht aß er noch einen Bissen,
schlief dann geborgen wie ein Kind.
Kein Lüftchen rührte sein Gewissen -
weil wir doch alle Menschen sind...

aboreas / 2003

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Schreibkraft

Blendend formuliert und in Szene gesetzt! Sowas nennt man mit Recht "Satire" Von mir höchstmögliche Bewertung!

Grüße!

Bruno

Bearbeiten/Löschen    


Lisa1
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 17
Kommentare: 211
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lisa1 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich kann mich Bruno Bansens Ausführungen nur anschließen,
es macht wirklich Freude solche Texte zu lesen
Spitzenklasse!!!

Gruß
__________________
So lange man jung ist,
gehören alle Gedanken der Liebe -
später gehört alle Liebe

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Aboreas,
das hat wirklich den nötigen Biss -ein BRAVO darauf!!!

Wünsche Dir was Schönes
und ganz liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


DeGie
Guest
Registriert: Not Yet

Moinauch, Abo!

Bin zwar nicht so euphorisch wie meine Vorredner, aber es gefällt mir. Vor allem besser als Teil I!

Dabei mußt Du berücksichtigen, daß ich eigentlich an dieser, sehr konkreten, erzählenden Art Satire im Grunde satt bin.

gutes Gelingen weiterhin,
DeGie

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Mensch...

Hallo aboreas,

Du hast menschliche Schwäche sehr humorig und gekonnt (auch formal) auf die Schippe genommen - und nicht gleich mit dem Spaten draufgeschlagen. Diese Mischung von Satire und zwischenmenschlichem Verständnis finde ich gut!

Herzliche Grüße
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!