Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
74 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
November
Eingestellt am 03. 12. 2007 14:03


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Daunelt
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2007

Werke: 37
Kommentare: 68
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Daunelt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

November


Tage im Regen,
Ges├Ąttigt von Melancholie.
W├╝nsche auszubrechen
Aus verlorenem Rhythmus
Sind nur Gedanken
Hinter dunkler Stirn.
Da, wo die Sehnerven kreuzen,
Erhebt sich gelb und hart
Der Winter,
Herr unserer Seelen
F├╝r Monate.

__________________
Die Aufgabe des Dichters ist nicht, Wege aufzuzeigen, sondern Sehns├╝chte zu wecken (Hermann Hesse)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


petrasmiles
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2005

Werke: 31
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um petrasmiles eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ach, der arme November. Wof├╝r der alles herhalten muss.
Das ist jetzt aber doch zu arg.

Gott sei Dank bestimmt das Wetter nicht, was in unseren Seelen los ist.
Wenn da oder im Herzen Winter herrscht, dann ist der Mensch selbst Schuld daran.

Die Grenze vom melancholischen Herbstlied zum ├╝berzogenen Jammern hast Du hier ├╝berschritten. Da gehe ich nicht mit.

Ich w├╝nsch' Dir ein bisschen Sonnenschein und ein wenig Heiterkeit.

Liebe Gr├╝├če
Petra
__________________
Nein, meine Punkte kriegt Ihr nicht ... ! Gegen Bevormundung durch Punktabzug f├╝r Gutwerter!

Bearbeiten/Löschen    


Daunelt
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2007

Werke: 37
Kommentare: 68
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Daunelt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Petra,

auf unsere Seele hat das Wetter durchaus einen Einflu├č, da sind sich die meisten ├ärzte/Psychologen einig. Und das man immer selbst schuld ist, wenn in einem Winter herrscht, halte ich f├╝r zumindestens fraglich. Aber es geht ja denke ich weder Dir noch mir um medizinische/psychologische Abhandlungen. Das Du den Text als "Jammern" empfindest, finde ich schade, es macht mich auch etwas betroffen. Ich halte mich eigentlich nicht f├╝r einen "Jammerlappen" und ich lache auch sehr oft. Nur sind es eben meist melancholische Eindr├╝cke, die mich zum Schreiben bringen. Heitere Gedichte habe ich kaum geschrieben, da kommt bei mir nix, tut mir leid. Vielleicht gefallen Dir meine n├Ąchsten St├╝cke besser.

In dieser stillen Hoffnung gr├╝├čt Dich

DAunelt
__________________
Die Aufgabe des Dichters ist nicht, Wege aufzuzeigen, sondern Sehns├╝chte zu wecken (Hermann Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Jongleur
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 32
Kommentare: 315
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jongleur eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


M├╝ssen die "Seelen" so explizit benannt werden?
Reichte nicht: "Herr ├╝ber uns ..."? Jeder Leser f├╝llt f├╝r sich aus, wo ihn der Winter - vielleicht - zu packen kriegt.

Bearbeiten/Löschen    


Daunelt
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2007

Werke: 37
Kommentare: 68
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Daunelt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Jongleur,

Danke f├╝r die Anregung, ist sicher eine interessante Variante. Vielleicht habe ich ├╝berhaupt zu "starke" Worte gebraucht, es war halt der erste Eindruck, den ich zu Papier gebracht habe.

Gute Nacht

Daunelt
__________________
Die Aufgabe des Dichters ist nicht, Wege aufzuzeigen, sondern Sehns├╝chte zu wecken (Hermann Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Daunelt
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2007

Werke: 37
Kommentare: 68
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Daunelt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Petra,

Du brauchst Dich f├╝r Deine Kritik wirklich nicht zu entschuldigen. Ich lese beim Bl├Ąttern in der Leselupe oft genug wesentlich heftigere Worte. Was mich betroffen machte: ich malte mir nat├╝rlich gleich aus, wieviele andere Leurte - gerade aus meinem Umfeld - diesen Stil auch als "Jammern" empfinden und entsprechend ├╝ber mich urteilen. Also zutiefst mein eigenes Psycho-Problem, f├╝r das weder Du noch andere verantwortlich sind, dem ich mich leider aber nicht entziehen kann.

Liebe Gr├╝├če
Daunelt
__________________
Die Aufgabe des Dichters ist nicht, Wege aufzuzeigen, sondern Sehns├╝chte zu wecken (Hermann Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!